Liste Frank/BürgerLandtag fordert verpflichtenden Wehrdienst für Frauen

Gleichstellung nicht nur bei den Rechten, sondern auch bei den Chancen und Pflichten

St. Pölten (OTS) - Ganz nach dem Vorbild Norwegens macht die Liste Frank/BürgerLandtag einen weiteren Vorstoß in Sachen Gleichstellung von Mann und Frau. Frauen sollen künftig genauso wie Männer zum Wehrdienst verpflichtet werden. Klubobmann Ernest Gabmann:
„Gleichberechtigung kann es nicht nur bei den Rechten, sondern muss es auch bei den Chancen und Pflichten geben. Veraltete Rollenbilder wie bei der Wehrpflicht, bremsen die Gleichstellung von Mann und Frau und senden falsche Signale.“

Obwohl Frauen freiwillig zum Wehrdienst antreten können, liegt der Frauenanteil bei in Österreich bei nur 2,6 Prozent. „Mit Freiwilligkeit alleine ist es also nicht getan - man sieht eindeutig, dass die Möglichkeit freiwillig den Wehrdienst anzutreten nicht angenommen wird und hier etwas unternommen werden muss.“ so Gabmann.

Am Donnerstag den 23.2.2017 wird sich der Niederösterreichische Landtag damit auseinandersetzen. Grund dafür ist ein Antrag, der von Liste Frank/BürgerLandtag eingebracht wurde. Darin wird die Landesregierung aufgefordert, sich beim Bundesminister für Landesverteidigung und Sport für die Einführung einer Wehrpflicht für Frauen einzusetzen.

Rückfragen & Kontakt:

Petra Falk
Leitung Kommunikation
02742/9005/13760
0043 (0)664 88 90 7530
petra.falk@buergerlandtag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LTN0001