IMC FH Krems Studiengang in Gesundheits- und Krankenpflege: Bestes Studium für neu entstehende Arbeitsfelder in der Pflege

Krems (OTS) - Um den Anforderungen einer sich rasant verändernden Gesellschaft gerecht zu werden, bietet die IMC FH Krems einen Studiengang dessen Ziel es ist, die Pflege-Ausbildung in Niederösterreich auf höchstes europäisches Niveau zu bringen, an. Mit diesem Studiengang im Bereich Gesundheitswissenschaften schließt die Kremser Hochschule eine Lücke am Arbeitsmarkt – denn bestqualifizierte Gesundheits- und Krankenschwestern/pfleger sind rar. Karrierechancen gibt es in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, in öffentlichen bzw. gemeindenahen Bereichen wie Schulen und Kindergärten. Auch freiberufliche diplomierte Pflegerinnen und Pfleger sind zunehmend gefragt.

Angewandte Pflegewissenschaft & Management

Die IMC FH Krems bereitet ihre Studierenden ganz bewusst auch auf neu entstehende Arbeitsfelder in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie in der angewandten Pflegewissenschaft vor. „Wir setzen dabei auf interdisziplinäres Wissen, das von der Gesundheits- und Krankenpflege, über Medizin und juristischen Grundlagen, bis hin zu Betriebswirtschaft und Management reicht“, so Mag. Karin Klas, Studiengangsleiterin Gesundheits- und Krankenpflege. Sozial- und humanwissenschaftliches Basiswissen der Soziologie, Psychologie und Ethik stehen ebenso auf dem Lehrplan wie die Förderung sozialer Kompetenzen, die für Beratung und Konfliktmanagement essentiell sind.

Garantierte Praktikumsplätze

Berufspraktika im Ausmaß von 55 Wochen stellen einen weiteren zentralen Teil des Lehrplans dar. Um eine bestmögliche Betreuung zu gewährleisten, werden die Studierenden an der IMC FH Krems auf das Praktikum vorbereitet und auch während des Praktikums betreut. Aufgrund ihres exzellenten Partner-Netzwerkes sowie der Kooperation mit dem Land Niederösterreich kann die IMC FH Krems allen Studierenden Praktikumsstellen garantieren.

Doch nicht nur das, auch der Eintritt in den Arbeitsmarkt ist so gut wie gesichert.

IMC FH Krems Geschäftsführerin Mag. Ulrike Prommer dazu: „Wir sind stolz darauf, dass bisher alle Absolventinnen und Absolventen unserer gesundheitswissenschaftlichen Studiengänge einen Arbeitsplatz finden konnten.“

Berufsberechtigung

Das Fachhochschulstudium der Gesundheits- und Krankenpflege schließt mit dem akademischen Grad einer / eines Bachelor of Science in Health Studies ab. Mit dem Studienabschluss erwerben die Absolventinnen und Absolventen zugleich die Berufsberechtigung für den gehobenen Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege gemäß des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes (GuKG). Insgesamt stehen ab Herbst 74 Studienplätze zur Verfügung.

Anmeldungen werden noch bis 31. März entgegengenommen.
Infos: www.fh-krems.ac.at

Rückfragen & Kontakt:

IMC FH Krems
Michaela Sabathiel
Leiterin Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Julia Erber
Kommunikation & PR
E-Mail:marketing@fh-krems.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IMC0001