Korun: Asylverfahren dauern Jahre, Sobotka betreibt lieber Zahlenspiele

95 % Politshow, 5 % Leistung ist treffende Analyse bei Asyl

Wien (OTS) - "Diese Woche kontaktierte mich eine afghanische Familie, die seit eineinhalb Jahren auf das erste Gespräch mit dem Asylamt wartet. Statt diese und zu hauf vorkommende ähnliche Missstände bei Asylverfahren abzustellen, betreibt der für Asyl zuständige Innenminister Sobotka lieber Zahlenspiele und fantasiert von Halbierung. Bitte sorgen Sie endlich dafür, dass Schutzsuchende, die bereits da sind, nicht ein bis zwei Jahre auf ihr Erstgespräch mit dem Asylamt warten müssen, statt Verantwortung zu verweigern und mit Zahlenspielen der Bevölkerung Sand in die Augen zu streuen", appelliert Menschrechtssprecherin Alev Korun an Innenminister Wolfgang Sobotka.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002