„Villacher Fasching“: ORF-Übertragung bis 2022 gesichert

Fünfjahresvertrag in Villach unterzeichnet

Wien (OTS) - Er ist ein Fixpunkt des ORF-Unterhaltungsprogramms, ein absoluter Publikumsmagnet – und er wird auch in den nächsten fünf Jahren im ORF zu sehen sein: der „Villacher Fasching“. ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz und der Kanzler der Villacher Faschingsgilde, Gernot Bartl, unterzeichneten im Vorfeld der Aufzeichnung des „Villacher Fasching 2017“ am Samstag, dem 18. Februar, den Vertrag, der dem ORF die Ausstrahlungsrechte von 2017 bis einschließlich 2022 sichert.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Der ORF hat heuer die Zusammenarbeit mit dem Villacher Fasching auf weitere fünf Jahre verlängert. Ich freue mich, dass die traditionsreiche und quotenstarke Übertragung der Gildensitzungen für unser Publikum am Faschingsdienstag weiterhin sichergestellt ist.“

Faschingskanzler Gernot Bartl: „Die Unterfertigung des Vertrages zwischen ORF und Villacher Faschingsgilde für weitere fünf Jahre ist für die Villacher Faschingsgilde eine Bestätigung für die geleistete Arbeit der ehrenamtlich tätigen Mitglieder. Danke für die professionelle und amikale Zusammenarbeit zwischen dem ORF-Team und der Gilde.“

„Villacher Fasching 2017“ am 28. Februar um 20.15 Uhr in ORF 2

Am Faschingsdienstag, dem 28. Februar 2017, sorgen einmal mehr die Höhepunkte der aktuellen „Villacher Faschings“-Sitzung für einen stimmungsvollen Ausklang der närrischen Zeit. Unter der Regentschaft von Prinz Fidelius LXII, Alexander Wrussnig, und ihre Lieblichkeit Prinzessin Valentina I, Valentina Kaspitz, ziehen die Publikumslieblinge der Gilde auch heuer wieder alle Spaßregister. Für beste Unterhaltung sorgen auf der Bühne des Villacher Kongresszentrums unter anderem „EU-Bauer“ Manfred Tisal, Sonja Juchart und Franz Kleinbichler, der „NOSTE“ Manfred Obernosterer, „Die Blogger“ Manuel Gutleb, Hannes Höbinger, Eva Mion und Stefan Gaggl.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005