Wöginger: Beschäftigungsbonus soll Wirtschaft entlasten und Jobs schaffen

Begrenzung der Lohnnebenkostensenkung auf Arbeitslose benachteiligt Österreicher und schränkt Betriebe ein - Versteckter Ausländer-Bonus

Wien (OTS) - ÖVP-Sozialsprecher August Wöginger betont, dass das gemeinsam vereinbarte neue Regierungsprogramm den neuen Beschäftigungsbonus klar festschreibe: "Für jeden zusätzlich geschaffenen Arbeitsplatz werden Unternehmen in den nächsten drei Jahren 50 Prozent der Lohnnebenkosten erstattet." Wöginger:
"SPÖ-Kanzler Kern hingegen will die Senkung nun offenbar nur dann, wenn "beim AMS arbeitslos gemeldete" neu angestellt werden."

"Kerns Modell würde automatisch österreichische Jobwechsler, Schulabgänger, Lehrlinge und Uni-Absolventen ausschließen, also eine Zweiklassengesellschaft auf Kosten vieler Österreicher schaffen", betont der ÖVP-Sozialsprecher. Hintergrund: Es gibt hierzulande allein rund 35.000 Lehrabsolventen jährlich, die damit in der Praxis für anstellungswillige Firmen auf einmal doppelt so teuer wären wie Arbeitslose, von denen 30 Prozent Ausländer sind.

Die Begrenzung der Lohnnebenkostensenkung auf Arbeitslose käme somit in der Praxis einem versteckten "Ausländer-Bonus" gleich, so Wöginger. "Hier ist das Kern-Modell offenbar nicht zu Ende gedacht. Zudem wirft der SPÖ-Vorschlag wohl auch rechtliche Probleme auf. Diese können aber erst dann bewerten werden, wenn ein schriftlicher Vorschlag vorliegt – was bisher nicht der Fall ist."

Die ÖVP befürworte hingegen ein Modell, das möglichst unbürokratisch sei und da österreichische Unternehmen entlaste und zur Schaffung von Arbeitsplätzen im Land motiviere. "Die Wirtschaft muss weiter entlastet werden. Zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit gibt es ohnehin zig Programme und ein Rekordbudget, das effizienter eingesetzt werden muss", so der ÖVP-Sozialsprecher abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001