„matinee“ am 19. Februar: „Der Wiener Stephansdom – ein himmlischer Haushalt“ und „Die Tropenparadiese des Made Wijaya“

Außerdem: „Katholischer Gottesdienst“ live aus der Wiener Dominikanerbastei und „Die Kulturwoche“

Wien (OTS) - Modelle des himmlischen und des irdischen Paradieses umrahmen in der „matinee“ am Sonntag, dem 19. Februar, ab 9.05 Uhr in ORF 2, die Übertragung des „Katholischen Gottesdienstes“ (9.30 Uhr) aus der Wiener Dominikanerbastei. Zunächst werden in der Dokumentation „Der Wiener Stephansdom – ein himmlischer Haushalt“ jene dienstbaren Geister in den Vordergrund gerückt, die tagtäglich für einen reibungslosen Ablauf des Dom-Betriebes sorgen. Danach lässt eine Ausgabe der Reihe „Neue Gartenkunst“ (10.15 Uhr) über den Gartendesigner Made Wijaya mit seinen berauschenden, farbenfrohen Tropengärten erahnen, wie der biblische Garten Eden wohl ausgesehen haben mag. „Die Kulturwoche“ (10.40 Uhr) beschließt mit Berichten und Tipps zum aktuellen Kulturgeschehen den von Martin Traxl präsentierten ORF-Kulturvormittag.

„Der Wiener Stephansdom – Ein himmlischer Haushalt“ (9.05 Uhr)

Der Wiener Stephansdom ist nicht nur Wahrzeichen und Kulturgut, sondern auch ein großer Haushalt. Altartücher müssen täglich gewechselt, Säulen abgestaubt und Blumen vom Markt geholt werden. In der Dombauhütte werden beschädigte Skulpturen restauriert, im Depot Stühle frisch überzogen.
Wer sind die Menschen, die diese Aufgaben erledigen? Wie wirkt sich das Ambiente auf das Arbeitsgefühl aus? Die von Katharina Reigersberg gestaltet Dokumentation erzählt Alltagsgeschichten in einem Dom, in dem es „menschelt“ und oft auch lustig zugeht: dank vieler faszinierender Haushaltshilfen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die zu der unverwechselbaren Atmosphäre des Wiener Wahrzeichens beitragen.

„Neue Gartenkunst – Die Tropenparadiese des Made Wijaya“ (10.15 Uhr)

Der auf Bali lebende Made Wijaya ist DER Vertreter exotischer Gartenkunst unserer Zeit. Der aus Australien stammende Gartendesigner kann ein Werk von mehr als 700 tropischen Gärten vorweisen, die meisten davon liegen in Südostasien. Made Wijaya steht für den „kontrollierten Dschungel“. Stilsicher kombiniert er mehrere hundert Pflanzenarten in einer Gartenanlage. Wijayas Kreativität, die klimatischen Bedingungen der Tropen und das Budget seiner Auftraggeber lassen Orte entstehen, die wohl der Vorstellung vom Garten Eden entsprechen. Der Film von Christoph Schuch zeigt die eindrucksvollsten Gärten, die Made Wijaya auf Bali geschaffen hat.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle Beiträge der „matinee“, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009