Neue Bundesratspräsidentin Ledl-Rossmann legt Schwerpunkt auf die Zukunft der Pflege

Tirol-Abend im Parlament anlässlich der Vorsitzübernahme des Landes Tirol in der Länderkammer

Wien (PK) - Anlässlich der Vorsitzübernahme des Landes Tirol im Bundesrat lud heute die neue Präsidentin des Bundesrats Sonja Ledl-Rossmann gemeinsam mit dem Tiroler Landeshauptmann Günther Platter zu einem Tirol-Abend in die Säulenhalle des Parlaments ein. In ihrer Ansprache erklärte Ledl-Rossmann, sie wolle vor allem das Thema Pflege in den Mittelpunkt rücken. Platter betonte die Wichtigkeit des Föderalismus.

Im Vorfeld wurden die Gäste mit einem landesüblichen Empfang am Vorplatz des Parlaments willkommen geheißen. Eine Abordnung der Tiroler Traditionsverbände, die gemeinsame Schützenkompanie Vils-Lechaschau und die gemeinsame Musikkapelle aus Vils, Lechaschau und Ehenbichl stimmten zwischen interessierten TouristInnen die geladenen Gäste bereits vor den Toren des Parlaments auf den Empfang ein. Den winterlichen Temperaturen trotzend hisste Sonja Ledl-Rossmann unter Anwesenheit des Tiroler Landeshauptmanns die Fahne des Landes Tirol am Parlamentsdach.

Im Anschluss übernahm die neue Präsidentin des Bundesrats die offizielle Begrüßung, allerdings dann in der Säulenhalle. In dieser unterstrich sie die Notwendigkeit, sich bereits heute mit den Fragen von morgen auseinanderzusetzen. Den Fokus ihrer sechsmonatigen Präsidentschaft widmet sie dem Thema Pflege.

Der ehemalige Bundesratspräsident Mario Lindner gratulierte seiner Nachfolgerin und freut sich mit ihr auf das "gemeinsame Bearbeiten dieses spannenden Themas".

Nach der Schlüsselübergabe an Ledl-Rossmann durch Lindner freute sich Günther Platter in seinen Grußworten, dass sowohl der Bundespräsident als auch die Bundesratspräsidentin gebürtige Tiroler sind. Auf die aktuelle Innenpolitik gemünzt, meinte Platter: "Wir brauchen keine Personaldebatten, sondern Taten". Nötig sei eine starke Bundesregierung, die Bundesländer würden ihren Beitrag dazu leisten, für die BürgerInnen von Österreich "etwas weiterzubringen".

Nach den Ansprachen wurden die Gäste zu einem Empfang geladen, der kulinarisch im Zeichen des Landes Tirol stand. Untermalt wurde der Abend von der gemeinsamen Musikkapelle aus Vils, Lechaschau und Ehenbichl. (Schluss) wat

HINWEIS: Fotos von dieser Veranstaltung finden Sie auf der Website des Parlaments unter www.parlament.gv.at/SERV/FOTO/ARCHIV.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at

http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/ParlamentWien
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0005