Tanja Wehsely (SPÖ) ad Blümel: Betriebsansiedlungen in Wien haben neuen Rekord erreicht, Zahl der Arbeitsplätze steigt

"Herr Blümel, hören Sie auf mit der Pflanzerei"

Wien (OTS/SPW-K) - "Die aktuellen Aussagen der ÖVP Wien zeigen einmal mehr, wie ahnungslos die vermeintliche Wirtschaftspartei ist", reagiert die Vorsitzende des Finanzausschusses, Gemeinderätin Tanja Wehsely (SPÖ) auf eine aktuelle Aussendung von VP-Blümel. Darin redet dieser zum wiederholten Mal den Wirtschaftsstandort Wien schlecht.

"Wir können uns auf Zahlen und Fakten beziehen, die ganz klar zeigen, dass Blümels Behauptungen fern jeder Realität sind", sagt Tanja Wehsely. 
Die Hälfte aller internationalen Betriebsansiedlungen in Österreich erfolgt in Wien. Das zeigen jüngst veröffentlichte Zahlen. Von bundesweit 319 neuen Standorten im Vorjahr entfielen mehr als die Hälfte auf Wien.
"Wir sprechen hier nicht nur von einem Rekord für die Republik Österreich, sondern auch zum wiederholten Male von einem Rekord für unsere Bundeshauptstadt", unterstreicht Wehsely die positive Entwicklung.

"Dass sich knapp die Hälfte der Unternehmen dafür entscheidet, Wien als Standort zu wählen, ist kein Zufall. Vielmehr ist es der Beweis für die Bedeutung Wiens als Wirtschaftsmotor Österreichs", so Wehsely, die betont, dass mit den Betriebsansiedlungen auch die Zahl der Arbeitsplätze steigt.

"Warum sich Blümel dieser Entwicklung verwehrt, bleibt ein Rätsel." 

Zwtl.: Immer mehr Großkonzerne und Start-ups wählen Wien als Wirtschaftsstandort 

Internationale Konzerne wie Boehringer Ingelheim und Lukoil haben Wien als Wirtschaftsstandort gewählt. Doch Wien ist nicht nur Magnet für Großkonzerne, sondern auch für Start-ups, wie aktuelle Zahlen belegen.

"Dass sich vor allem Start-ups und Unternehmen, die in der Forschung und Entwicklung tätig sind, in Wien ansiedeln, bestätigt den Weg, den Wien als Wirtschaftsstandort eingeschlagen hat", sagt Tanja Wehsely. "Das ist das Ergebnis einer umsichtigen, vorausblickenden Politik, die internationalen Unternehmen auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Planungssicherheit ermöglicht."

"Angesichts dieser Fakten lassen wir uns unseren Wirtschaftsstandort nicht madig machen. Herr Blümel, hören Sie auf mit der Pflanzerei", schließt Tanja Wehsely. 

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
Mag.a Daniela Swoboda
Online-Kommunikation
+43 1 4000 81476
daniela.swoboda@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001