Blümel: Bei Dritter Piste volle Unterstützung für Bürgermeister Häupl

Beispiel Niederösterreichs folgen und Nein zur Dritten Piste bekämpfen – Häupl muss Koalitionspartner in Griff bekommen – Wiener Grüne brauchen Vernunft statt ideologische Verblendung

Wien (OTS) - „Ja, die Dritte Piste für Wien ist wichtig und wesentlich, vor allem als internationale Drehscheibe für den Wirtschafts- und Tourismusstandort Wien. Und insbesondere als Jobmotor für die gesamte Region“, zeigte sich heute der Landesparteiobmann der ÖVP Wien, Stadtrat Gernot Blümel, erfreut über die „fixe Zusage und klaren Worte“ von Bürgermeister Häupl, alles daran setzen zu wollen, die Umsetzung der Dritten Piste am Wiener Flughafen zu erreichen. „Häupl kann sich dabei auch gleich ein Beispiel an Niederösterreich und Landeshauptmann Erwin Pröll nehmen und Beschwerde beim Verwaltungsgerichtshof sowie beim Verfassungsgerichtshof einbringen, um das Nein zur Dritten Piste zu bekämpfen“, so Blümel. „Bürgermeister Häupl hat dabei unsere volle Unterstützung. Der Flughafen muss wachsen können, damit die Wirtschaft und der Tourismus wachsen und viele zusätzliche Arbeitsplätze entstehen können. Vor allem muss dabei aber die rot-grüne Stadtregierung auch tatsächlich an einem Strang ziehen und darf nicht über die Hintertür versuchen, das Projekt weiter zu torpedieren“, so Blümel in Richtung der Wiener Grünen. Schließlich haben diese die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zum Schaden des Wirtschaftsstandortes Wien begrüßt.

„Der Bürgermeister muss vor allem seinen Koalitionspartner in den Griff bekommen. Denn die Grünen arbeiten damit einmal mehr gegen die Interessen unserer Stadt und schaden dem Standort. Auch wenn Rot-Grün beim Thema einer Dritten Piste tief gespalten ist, darf hier nicht ein weiteres Zukunftsprojekt den ideologischen Dissonanzen der Regierungsparteien zum Opfer fallen. Wir erwarten von Rot-Grün, dass tatsächlich mit vollem Einsatz dafür gekämpft wird, dieses Projekt umzusetzen. Es darf nicht zugelassen werden, dass der gesamte Wirtschaftsstandort gefährdet wird - gerade in einer Zeit, in der die Stadt Wachstum und Arbeitsplätze bitter notwendig hätte“, so Blümel. „Die Grünen brauchen endlich Vernunft statt ideologischer Verblendung. Infrastruktur ist Zukunftsstruktur. Das gilt sowohl für die Dritte Piste, als auch für andere wichtige Infrastrukturprojekte wie den Lobau-Tunnel“, so Blümel abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004