Fernsehfonds Austria: geförderte Doku über das menschliche Mikrobiom am 15. Februar erstmals im TV

Wien (OTS) - Am Mittwoch, dem 15. Februar 2017, zeigt 3sat um 20:15 Uhr erstmals die Dokumentation "Wunderwaffe Mikrobiom". Die von der Langbein & Partner Media GmbH & Co KG produzierte Doku erhielt eine Förderung von 12.000 Euro aus dem Fernsehfonds Austria. Die Gesamtherstellungskosten beliefen sich auf knapp 61.500 Euro. 

Die Dokumentation beschäftigt sich mit dem menschlichen Mikrobiom – einem Gemisch aus Millionen verschiedener Mikroorganismen, in erster Linie Bakterien, die jeder Mensch auf und in sich trägt. Im EU-geförderten Projekt MyNewGut erforschen Wissenschaftler, welche Auswirkungen das Mikrobiom auf die körperliche und geistige Gesundheit hat. Es mehren sich die Hinweise, dass viele der Mikroorganismen bisher ungeahnte Funktionen im Körper haben. 

Über den Fernsehfonds Austria

Der Fernsehfonds Austria, eingerichtet bei der RTR, ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Gefördert wird die Herstellung von Fernsehfilmen, -serien und -dokumentationen mit einem klar erkennbaren wirtschaftlichen Österreichbezug von Produktionsunternehmen mit einer Betriebsstätte oder Zweigniederlassung in Österreich. Das jährlich von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den Fernsehfonds Austria sind unter dem Link www.fernsehfonds.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH
+43 1 58058-0
rtr@rtr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TCO0001