2. Symposium Medienethik

„Produsage: Wo bleibt die medienethische Verantwortung der UserInnen?“, 13. März 2017

St. Pölten (OTS/FHSTP) - Das zweite Symposium „Medienethik“ beleuchtet unter dem Titel „Produsage: Wo bleibt die medienethische Verantwortung der UserInnen“ ein Phänomen, das die Medienwirtschaft und -praxis immer stärker berührt: Nicht nur Journalistinnen und Journalisten sowie professionelle Medienproduzentinnen und -produzenten erstellen Content, informieren oder unterhalten die Öffentlichkeit, sondern wir alle als Medienrezipientinnen und -rezipienten sind vermehrt (durch Blogs, Social Media, als womöglich zufällige Bürgerjournalistinnen und -journalisten) in der Medienproduktion tätig: Wir sind „ProduserInnen“. Das Symposium Medienethik thematisiert Verantwortung und ethische Fragen rund um diese Entwicklung.

Programm und weitere Informationen:

https://www.fhstp.ac.at/de/newsroom/events/2-symposium-medienethik

https://www.fhstp.ac.at/presse

Symposium Medienethik 2017

Datum: 13.03.2017, 13:05 - 19:05 Uhr

Ort: FH St. Pölten
Matthias Corvinus-Straße 15, 3100 St. Pölten, Österreich

Url: https://www.fhstp.ac.at/de/newsroom/events/2-symposium-medienethik

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Mark Hammer
Marketing und Unternehmenskommunikation
T: +43/2742/313 228 269
M: +43/676/847 228 269
E: mark.hammer@fhstp.ac.at
I: https://www.fhstp.ac.at/de/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FSP0001