ORF III am Dienstag: „erLesen“ mit Aichner, Fröhlich, Markus und Seberg, „Mythos Geschichte“ über das Phänomen Wiener Walzer

Außerdem: Tex Rubinowitz in „Kultur Heute“

Wien (OTS) - Literarisch und beschwingt präsentiert sich das Programm von ORF III Kultur und Information am Dienstag, dem 14. Februar 2017. Zunächst begrüßt ORF-III-Moderatorin Ani Gülgün-Mayr den deutschen Maler, Cartoonist und Schriftsteller Tex Rubinowitz im „Kultur Heute“-Studio (19.50 Uhr), mit dabei sein neues Buch „Lass mich nicht allein mit ihr“.

Im Hauptabend versammelt ORF-III-Moderator Heinz Sichrovsky in einer neuen „erLesen“-Ausgabe (20.15 Uhr) eine spannende Gesprächsrunde. Zu Gast sind die deutsche Bestsellerautorin und Moderatorin Susanne Fröhlich, die ihren jüngsten Roman „Feuerprobe“ präsentiert, Thrillerautor Bernhard Aichner, der vom letzten Teil seiner erfolgreichen Brünhilde-Blum-Trilogie „Totenrausch“ erzählt, Publikumsliebling Gregor Seberg, der in seinem neuen Solokabarett „Honigdachs“ Parallelen zu einem liebevollen, aber abgrundbösen Tierchen zieht, sowie Sachbuchautor Georg Markus, der in seinem neuen Werk informativ und unterhaltsam hinter die Türen von Hotels blickt.

Mitten in der Ballsaison macht die ORF-III-Neuproduktion „Walzerklänge – Die Geburtsstunde eines Tanzes“ (21.05 Uhr) den Auftakt zum dreiteiligen „Mythos Geschichte“-Abend. Regisseur Stefan Wolner geht darin zurück zu den Ursprüngen des Walzers und zeigt, warum seine Beliebtheit bis heute ungebrochen ist. Die schönsten Ausschnitte aus den Balletten des Neujahrskonzerts und von den Wiener Bällen zeigen die Erfolgsgeschichte des Dreivierteltaktes. Mit einem der Urväter des Wiener Walzers geht es danach weiter: Felix Breisach befasst sich in der Doku „Johann Strauß Vater – Das Leben ein Tanz“ (22.00 Uhr) mit dem musikalischen Wiener Genie, das als Erfinder der Unterhaltungsmusik gilt. Im 19. Jahrhundert revolutionierte Strauß die Musik gemeinsam mit „Joseph Lanner – Superstar“ (22.55 Uhr) – die gleichnamige Dokumentation wirft ein differenziertes Licht auf den Musiker, der als exzessiver Avantgardist und Trunkenbold seiner Zeit galt und vermutlich doch nur ein kleinbürgerlicher Exzentriker war. Der Film nähert sich den damaligen Schauplätzen von Lanners Wirken aus heutiger Perspektive, unter anderem durch eine stimmungsvolle Ballonfahrt über die Altwiener Bezirke.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005