Börse Social Magazine: Neues Printprodukt zur Börse Wien, monatlich 100 Seiten

Inkl. Börsenbrief-Teil, Real-Money-wikifolio, Börsestatistiken WBAG, OeKB, ZFA: Ausgabe 1 gratis und unverbindlich per Post; Jahresabo 77 Euro.

Wien (OTS) - Das Börse Social Network, www.boerse-social.com, startet mit dem Börse Social Magazine ein neues, ca. 100-seitiges Monatsmagazin zur Wiener Börse. Fixpunkte sind neben Roundtables (in Ausgabe 1 mit Börsechef Christoph Boschan, Porr-CEO Karl-Heinz Strauss und ZFA-Vorstand Heike Arbter), der monatlichen Berichterstattung über die eigene Roadshow-Reihe (im Nr. 1 in der Schumpeter HAK Wien 13 mit Wiener Börse, EVN, Palfinger und Uniqa) u.a. ein monatlich 16-seitiger Börsenbrief-Teil in Kooperation mit dem Börse Express. Das Highlight für Sammler wird der umfangreiche Statistikteil, für den u.a. Wiener Börse, OeKB und ZFA die wichtigsten Zahlen des Monats beisteuern, sein. Abgerundet wird das Magazine durch einen grossen Social Media Part sowie Transkripte aus der Audio-Schiene http://www.boersenradio.at. Gimmick: Wer die Heftrücken aneinanderreiht, wird künftig via rotem Mountain-Chart den ATX-Verlauf im Regal sehen. 

Bis 13.2. Nachmittags kann die Nr. 1 gratis und unverbindlich unter http://www.boerse-social.com/gratis1 angefordert werden. Das Jahresabo kann unter http://www.boerse-social.com/abo bestellt werden (12 Ausgaben, gesamt ca. 1200 Seiten, zu 77 Euro Inland). Herausgeber Christian Drastil, CEO Börse Social Network: „Ich bin überzeugt, dass wir mit dem Magazine bei Börsianern, in Bankfilialen und auch bei Einsteigern einen Platz im Regal bekommmen. Das Produkt schliesst eine Lücke und soll neue Anlegerschichten für den Kapitalmarkt interessieren“. 

Rückfragen & Kontakt:

Christian Drastil, office@boerse-social.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004