Wien liebt Sofia: Eine starke Verbindung

„Wien Tage“ in Sofia 2017

Wien (OTS) - Die Stadt Wien veranstaltet vom 11. bis 14. Februar 2017 die „Wien Tage“ in Sofia. Hochkarätige Vortragende tauschen sich zu den zentralen Themen Museumsmanagement und Mobilität aus. Zum Valentinstag bringt die Stadt Wien das bisher größte Manner-Herz der Welt nach Sofia.

Mag. Thomas Reindl, erster Gemeinderatsvorsitzender, eröffnet die „Wien Tage“ gemeinsam mit der Sofioter Bürgermeisterin Jordanka Fandakova. „Sofia und Wien verbindet eine starke Freundschaft. Die österreichische und bulgarische Hauptstadt stehen insbesondere im Stadtentwicklungs- und Kulturbereich in regem Austausch. Es freut mich besonders, dass die „Wien Tage“ an den bestehenden Dialog anknüpfen“, erklärt Reindl.

Viennovation: Zwischen Tradition und Innovation

Die beiden Konferenztage widmen sich den Themen Museumsmanagement und Mobilität. Dr. Simon Posch, Direktor des Hauses der Musik und Ing. Mag. Rudolf Zunke, Unesco-Welterbebeauftragter der Stadt Wien präsentieren die innovative Seite der traditionsreichen Museumshauptstadt Wien.

Abgerundet wird das Programm mit innovativen Konzepten der Smart City Wien im Bereich Mobilität u.a. aus dem stadtinternen Wettbewerb „Goldenes Staffelholz für Innovation“, der 2016 von Bürgermeister Dr. Michael Häupl und Magistratsdirektor Dr. Erich Hechtner ausgelobt wurde. „Innovationen werden sowohl von privaten, als auch öffentlichen Akteuren vorangetrieben, oft in Kooperation. Die Förderung, Realisierung und Sichtbarmachung der Ideen tausender talentierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Wien sind für die Verwirklichung der Smart City Wien-Strategie unerlässlich,“ so Dipl.-Vw. Klemens Himpele, Leiter der MA 23, die den Wettbewerb 2016 mitorganisierte.

„Ich bin überzeugt, dass die langjährige Zusammenarbeit zwischen Wien und Sofia dank innovativer und umweltbewusster Stadtpolitik weiterhin zur Stadtentwicklung und Verbesserung der Lebensqualität unserer Bürger beitragen wird“, so Bürgermeisterin Fandakova.

Ein Herz für Sofia

Symbolisch für die gute Zusammenarbeit wird anlässlich des Valentinstags am 14. Februar das größte Manner-Herz für Sofia enthüllt. Das Herz ist 5 Meter hoch und 6 Meter breit. Die 10.000 Manner-Schnitten werden kostenlos an die BesucherInnen verteilt. Die nächsten „Wien Tage“ finden vom 3. bis 5. April 2017 in Krakau statt.

Eurocomm-PR: Wiens Brücke nach Europa

Die Stadt Wien arbeitet mit ihren Nachbarstädten in verschiedenen Bereichen zusammen, mit dem Ziel, einen nachhaltigen politischen Dialog sowie gemeinsame Lösungen in einem vernetzten Wirtschaftsraum zu entwickeln. Die Eurocomm-PR ist seit 1. Jänner 2016 als Unternehmen der Wien Holding für die internationale Positionierung von Wien als europäische Drehscheibe für den Dialog und für Investitionen, für „Government2Government“-Projekte sowie für die Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Wien in Belgrad, Bratislava, Budapest, Krakau, Ljubljana, Prag, Sarajevo, Sofia und Zagreb verantwortlich.
www.eurocommpr.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Daria Auspitz
PR & Strategische Kommunikation
T +43 1 368 34 24 -440
E auspitz@eurocommpr.at

Mag.a Dijana Nikolić
PR & Strategische Kommunikation
T +43 1 368 34 24 -713
E nikolic@eurocommpr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WHM0001