ORF-Programmänderung in memoriam Nicolai Gedda

Porträt über den verstorbenen Startenor in der „matinee“ und in ORF III

Wien (OTS) - Der ORF würdigt den am 8. Jänner dieses Jahres verstorbenen Opernsänger Nicolai Gedda: Michael Beyers Film „Ritter des hohen D – Der Tenor Nicolai Gedda“, der den schwedischen Tenor russischer Abstammung porträtiert, steht am Sonntag, dem 12. Februar 2017, im Rahmen der „matinee“ um 9.35 Uhr in ORF 2 sowie um 19.15 Uhr auf dem Programm von ORF III.

Nicolai Gedda zählte zu den außergewöhnlichsten Sängern des 20. Jahrhunderts. Auf die Frage nach dem Geheimnis seines Erfolges antwortete Gedda einmal: „Ich war nur fleißig, das ist alles!“ Mehr als 50 Jahre lang reüssierte der schwedische Tenor russischer Abstammung auf den Opern- und Konzertbühnen der Welt, gab international gefeierte Liederabende und spielte rund 200 Schallplatten ein, die heute als Jahrhundertaufnahmen gehandelt werden. In mehr als 100 Rollen ist er bis 2001 auf der Bühne gestanden – und dabei schien diese Weltkarriere trotz musikalischen Elternhauses nicht selbstverständlich, denn Nicolai Gedda war ursprünglich Bankangestellter in Stockholm. Michael Beyer hat das Leben und die Karriere des verstorbenen Ausnahmekünstlers filmisch porträtiert.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0012