ORF-„Pressestunde“ mit Mag. Muna Duzdar, Staatssekretärin für Diversität, Öffentlichen Dienst und Digitalisierung, SPÖ

Am 12. Februar um 11.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Das umstrittene Integrationsgesetz ist seit dieser Woche in Begutachtung. In dem Regierungsentwurf sind unter anderem mehr Deutschkurse, gemeinnützige Tätigkeit für Asylberechtigte und das Burkaverbot im öffentlichen Raum enthalten. Für die SPÖ hat Staatssekretärin Muna Duzdar, Muslimin mit palästinensischen Wurzeln, das Paket mitverhandelt. Was erwartet sie sich von den neuen Maßnahmen? Wie ist ihr Verhältnis zu ÖVP-Integrationsminister Sebastian Kurz? Ist die Diskussion um das Kreuz in Klassenzimmern und Gerichtssälen für Muna Duzdar schon beendet? Warum äußert sich die für die Volksgruppen zuständige Staatssekretärin nicht zur aktuellen Debatte um die Rechte der Kärntner Slowenen? Und was sind die Pläne der SPÖ-Politikerin im Bereich Digitalisierung und öffentlicher Dienst? Die Fragen in der „Pressestunde“ am Sonntag, dem 12. Februar 2017, um 11.05 Uhr in ORF 2 stellen:

Petra Stuiber
„Der Standard“

und

Thomas Langpaul
ORF

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008