Freiheitliche Wirtschaft Salzburg: Gestern noch pfui, heute hui! Antrag auf Fortführung des AMS-Fachkräftestipendiums wird umgesetzt!

LO Pewny: 2015 wurde das von allen anderen Fraktionen noch abgelehnt und jetzt siegt die späte Einsicht, dass wir die Fortführung zu recht gefordert haben!

Wien (OTS) - Bereits beim Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer Salzburg im November 2015 stellte die Freiheitliche Wirtschaft Salzburg einen Antrag auf Fortführung des Fachkräftestipendiums des AMS, welches die Ausbildung in mehr als 200 verschiedenen  Berufszweigen - vom Bodenleger bis zum Informationstechniker – umfasst und so den betroffenen Personen die finanzielle Existenz während ihrer Ausbildung sichert.“, so Landesobmann Ing. Christian Pewny.

Schon 2015 kritisierte die Freiheitliche Wirtschaft Salzburg das Vorhaben, das Fachkräftestipendium ab 2016 zu streichen: „Mehr als 40 Prozent der Arbeitgeber sind schon jetzt auf der Suche nach qualifizierten und gut ausgebildeten Arbeitnehmern und können offene Stellen aufgrund mangelnder Fachkräfte nicht besetzen. Mit der Einstellung des Fachkräftestipendiums wird der Wirtschaft und dem Standort Salzburg bewusst weiterer Schaden zugefügt“, kritisierte Pewny schon damals.

Für die Salzburger Wirtschaft war das schon im letzten Jahr der völlig falsche Ansatz, da alle anderen Fraktionen im Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer Salzburg unseren Antrag ablehnten. Umso mehr ist das jetzt eine Bestätigung für die Sinnhaftigkeit unserer Forderung und dass sich unsere Hartnäckigkeit ausgezahlt hat, da nun seit 1. Jänner 2017 wieder Geld für das Fachkräftestipendium zu Verfügung steht!“, so Pewny abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliche Wirtschaft - RfW
LGF Ernst Lengauer
0043 664 192 40 60
salzburgg@freiheitliche-wirtschaft.at
www.freiheitliche-wirtschaft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW0001