Amon: Mit Josef Pühringer verlässt eine der prägendsten Persönlichkeiten die Politik

Großer Dank für 22 Jahre erfolgreichen Einsatz für Oberösterreich – Gratulation an den designierten Nachfolger Thomas Stelzer

Wien (OTS) - "Mit Josef Pühringer verlässt eine der prägendsten Persönlichkeiten Österreichs die Politik. Er war stets ein politisches Bollwerk und ein Sprachrohr für alle Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher. Wir danken ihm für 22 Jahre unermüdlichen Einsatz und herausragende Arbeit im Interesse der Menschen und des Landes", so ÖVP-Generalsekretär Werner Amon anlässlich des angekündigten Rückzugs von Landeshauptmann Josef Pühringer.

Pühringer sei es zu verdanken, dass Oberösterreich sich als erfolgreiches Land weiterentwickelt hat: "Der moderne Wirtschafts-, Wissenschafts- und Kulturstandort zeigt das Ergebnis seiner jahrzehntelangen unermüdlichen Arbeit", sagt Amon.

Der scheidende Landeshauptmann habe es vor allem verstanden, die Anliegen des ländlichen Raumes zu erkennen, auszuarbeiten und in reale Politik für die Menschen zu übertragen. "Mit Umsicht und Weitblick setzte er in seiner Ära Meilensteine, die über alle Bevölkerungsgruppen hinweg positiv auf Oberösterreich gewirkt haben. Seine entscheidende Bewährungsprobe bestand er beim Bau des kleinen Kraftwerks Lambach, das von Umweltorganisationen vehement bekämpft wurde", meint Amon. Weitere bedeutende Höhepunkte der Karriere seien Großprojekte wie der Neubau des Linzer Musiktheaters oder das Durchsetzen des Bauvorhabens Linzer Westring. "Josef Pühringer glänzte als Ausnahmepolitiker und hat das Image der ÖVP nachhaltig positiv beeinflusst. Für seine Zukunft wünsche ich ihm das Allerbeste", so Werner Amon.

Seinem designierten Nachfolger, Landeshauptmann-Stellvertreter Thomas Stelzer, gratuliert Amon herzlich: "Thomas Stelzer ist eine hervorragende Wahl für Oberösterreich. Er steht für klare Werte und stringente Politik - und das seit mittlerweile 25 Jahren." Neben klassischen VP-Themen würden Stelzer die künftigen Generationen am Herzen liegen, das habe er nicht nur während seiner zehnjährigen Arbeit als Obmann der Jungen ÖVP Oberösterreich, sondern auch als Bildungslandesrat in der Landesregierung bewiesen. "Stelzer ist ein Junggebliebener, dem ein optimales Bildungssystem ein persönliches Anliegen ist - vom Kindergarten über Hochschule bis zur Erwachsenenbildung", so Amon. Oberösterreich sei bereits jetzt ein sehr attraktiver Ort für alle, die Wert auf optimale Bildung legen. Stelzer werde den Standort weiter aufwerten. Sein Ziel, die Forschungsquote Oberösterreichs bis 2020 zu verdreifachen, sei nur eines von vielen Indizien dafür: "Stelzer wird die hervorragende Arbeit Pühringers weiterführen, weil die beiden trotz mancher Unterschiede vor allem eines eint: Die große Liebe zu ihrer Heimat und der starke Wille, auch bei Gegenwind für ihre Werte und Überzeugungen einzustehen", so der ÖVP-Generalsekretär abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse, Web und Social Media; Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at, www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/oevp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002