NEOS Wien/Gara: Neustart für das Wiener Gesundheitssystem jetzt

Stefan Gara: „Es braucht höhere Honorare für Kassenärzte und eine Umsetzung des NEOS Wien Gesundheits-Plans"

Egal ob das Chaos bei den Gangbetten, Frustration und Druck beim Personal, zu lange Wartezeiten, die Unterversorgung mit Strahlentherapie-Geräten oder das Chaos um den Neubau des Krankenhauses Nord – es gibt genug zu tun für die neue Stadträtin Sandra Frauenberger, sonst wird das öffentliche Gesundheitssystem in dieser Stadt an die Wand gefahren
NEOS Wien Gesundheitssprecher Stefan Gara
Die Arbeiten am Wiener Gesundheitssystem gleichen einer schlecht koordinierten Operation am offenen Herzen. Wenn wir nicht handeln, wird es selbst zum Notfall. Es geht jetzt darum, schnell Abhilfe bei den gröbsten Problemen zu schaffen und die Weichen für eine bessere Zukunft zu stellen.
NEOS Wien Gesundheitssprecher Stefan Gara
In Wien konnten 2016 die acht ausgeschriebenen Kinderarzt-Kassenstellen nicht nachbesetzt werden, eine Erhöhung ist dringend notwendig!
NEOS Wien Gesundheitssprecher Stefan Gara

Wien (OTS) -Egal ob das Chaos bei den Gangbetten, Frustration und Druck beim Personal, zu lange Wartezeiten, die Unterversorgung mit Strahlentherapie-Geräten oder das Chaos um den Neubau des Krankenhauses Nord – es gibt genug zu tun für die neue Stadträtin Sandra Frauenberger, sonst wird das öffentliche Gesundheitssystem in dieser Stadt an die Wand gefahren“, betont NEOS Wien Gesundheitssprecher Stefan Gara erneut. Er unterstreicht einmal mehr die Dringlichkeit für Reformen: „Die Arbeiten am Wiener Gesundheitssystem gleichen einer schlecht koordinierten Operation am offenen Herzen. Wenn wir nicht handeln, wird es selbst zum Notfall. Es geht jetzt darum, schnell Abhilfe bei den gröbsten Problemen zu schaffen und die Weichen für eine bessere Zukunft zu stellen.

In diesem Zusammenhang verweist Gara auf die Forderung von NEOS Nationalrat Gerald Loacker die Honorare für Kassenärzte zu erhöhen: „In Wien konnten 2016 die acht ausgeschriebenen Kinderarzt-Kassenstellen nicht nachbesetzt werden, eine Erhöhung ist dringend notwendig!“

Der Gesundheitssprecher erinnert Stadträtin Frauenberger zusätzlich an den NEOS Wien Gesundheits-Plan:

- Karten auf den Tisch beim KH-Nord!
Volle Transparenz bei den Problemen am Bau und einen monatlichen Fortschrittsbericht an den Gesundheitsausschuss.

- Task Force jetzt!
Es braucht eine Task Force mit Expert_innen und Mitarbeiter_innen vor Ort, die jetzt die Lösung der akuten Probleme wie Gangbetten oder zu lange Wartezeiten bei dringenden Behandlungen angeht.

- Transparenz über die Zukunft!
Veröffentlichung der Studie zur Zukunft des KAV und einen Runden Tisch zur KAV-Zukunft mit allen Parteien und Expert_innen.

- Neustart für das Spitalskonzept 2030!
NEOS fordert einen vorläufigen Stopp aller aktuell laufenden Transformationsschritte sowie eine kritische Evaluierung des Spitalskonzeptes 2030.

- Zentrale Notaufnahmen (ZNA) aufbauen!
Die ZNAs sind der Schlüssel der neuen Spitälerstruktur und eine sinnvolle und zukunftsweisende Entwicklung, aber die Umsetzung stockt. Es braucht einen Statusbericht an den Gesundheitsausschuss und dann konkrete Maßnahmen zur Umsetzung.

- Masterplan Grundversorgung erstellen!
Die Grundversorgung muss in enger Abstimmung mit dem Spitalskonzept 2030 geplant werden und mehr Innovationen im niedergelassenen Bereich zulassen. Jedes Stadtentwicklungsgebiet in Wien muss ein Primärversorgungszentrum erhalten.

- Schwerpunkt Kindermedizin aufbauen!
Die Versorgungsdefizite in der Kindermedizin müssen transparent aufgezeigt werden. Es braucht dringend attraktive Zukunftsmodelle für Kinder- und Jugendfachärzte für Gruppenpraxen und Primärversorgungszentren.

- Finanzierung aus einer Hand!
NEOS Wien fordert ein Ende des ineffizienten und undurchsichtigen Finanzierungs-Wirrwarrs zulasten der Patient_innen. Die Stadt muss eine Modellregion für gemeinsam finanzierte Projekte von Land, Sozialversicherungsträgern und anderen Spitalsträgern forcieren.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Wien Rathausklub
Pressesprecher
+43 664 8491543
Gregor.Plieschnig@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001