„Bewusst gesund“ am 11. Februar: Morbus Parkinson – Mögliche Ursachen und moderne Behandlung

Außerdem: „Bewusst gesund“-Tipp: Was hilft gegen Sodbrennen?

Wien (OTS) - Ricarda Reinisch präsentiert das ORF-Gesundheitsmagazin „Bewusst gesund“ am Samstag, dem 11. Februar 2017, um 17.05 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Morbus Parkinson – Mögliche Ursachen und moderne Behandlung

Der englische Neurologe James Parkinson hat bereits vor 200 Jahren die für Parkinson typischen Symptome wie einseitiges Zittern oder ein verändertes Gangbild beschrieben. Beim Morbus Parkinson kommt es zu einer fortschreitenden Zerstörung von Gehirnzellen in einem bestimmten Bereich des Mittelhirns. Die dort angesiedelten Nervenzellen produzieren vor allem den Nervenbotenstoff Dopamin. Durch den Ausfall dieser Zellen kommt es zu einem Mangel an Dopamin, das zur Steuerung der Bewegungskoordination gebraucht wird, wodurch das Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Nervenbotenstoffen gestört wird. In den vergangenen Jahren hat die Medizin in der Behandlung der neurologischen Erkrankung große Fortschritte gemacht. Während Betroffenen eine Vielzahl an Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung steht, ist allerdings die Ursache der Krankheit bis heute nicht klar. Gestaltung: Denise Kracher-Tiapal.

Zu Gast im Studio ist Doz. Dr. Regina Katzenschlager, Fachärztin für Neurologie im SMZ Ost Donauspital Wien.

Gezielte Therapien – Selbstbestimmtes Leben trotz Parkinson

Morbus Parkinson ist bis heute nicht heilbar. Eine lebenslange Einnahme von Medikamenten macht die Krankheit erträglicher. Mittlerweile gibt es auch eine ganze Reihe von Therapien, die eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität für die Betroffenen bringen. Vor allem mit gezielter Physio- und Ergotherapie kann den Patientinnen und Patienten gut geholfen werden, den Alltag besser zu meistern. Vor allem regelmäßige Bewegungs- und Sporteinheiten werden von Fachleuten empfohlen. „Bewusst gesund“ hat ein Ehepaar getroffen, das gemeinsam die Krankheit meistert. Gestaltung: Denise Kracher-Tiapal.

„Bewusst gesund“-Tipp – Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn beantwortet Fragen der Zuseher/innen

Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn beschäftigt sich diesmal mit folgenden Fragen: Was kann man bei Problemen nach einem Zwerchfellbruch tun? Was hilft gegen Sodbrennen?

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001