1 Jahr Erfolgsehe Volksbanken und Union Investment

Kundennachfrage nach gemeinsamen Produkten wächst sprunghaft

Wien (OTS) - Wien, 09.02.2017: Dass Vermögen im aktuellen Niedrigzinsumfeld mit streng sicherheitsorientierten Anlageprodukten nicht mehr vermehrt werden können, ist hinlänglich bekannt. Trotz dieser Herausforderungen kann die 12monatige Zusammenarbeit der österreichischen Volksbanken mit der Union Investment als wirkliche Erfolgsgeschichte bezeichnet werden.

Zusammenarbeit mit den „besten“ bzw. „richtigen“ für bestes Kundenangebot    

„Wir haben die enge Zusammenarbeit mit der Union Investment vor 12 Monaten mit der Prämisse gestartet, dass wir unseren Kunden nur die für sie besten Fondsprodukte anbieten möchten. Ausschlaggebend hierfür ist neben der Größe und Erfahrung des Fondsunternehmens auch dessen Werteausrichtung – die zu unserer passen muss. Diesen Anspruch erfüllt Union Investment wie kein zweites Unternehmen am Markt. Bester Beweis sind die Auszeichnungen "Fondsgesellschaft des Jahres 2017" bzw. die "EuroFund Awards 2017". Gepaart mit unserer Beratungskompetenz können wir unseren Kunden so einen wirklichen Mehrwert bieten“, erklärt Volksbanken-Chef Gerald Fleischmann. Die Union Investment ist mit einem gemanagten Vermögen von rund 290 Mrd. Euro und über 4 Millionen Kundendepots die drittgrößte Fondsgesellschaft Deutschlands.

„Assets under Management“ auf neuem Höchststand

Insgesamt konnten die österreichischen Volksbanken im letzten Jahr gemeinsam mit der Union Investment im Privatkundengeschäft einen Bruttoabsatz in Fondsprodukten von rund 530 Mio. Euro erzielen. Der Bestand liegt nun bei rund 2 Mrd. Euro. Die Zahl der Sparpläne in Investmentfonds konnte mit dem Start der Sparplankampagne im September 2016 innerhalb von 4 Monaten um 30% gesteigert werden und liegt nun bei über 30.000 Stück.

„Vorbehalte gegenüber Aktien sind noch immer vorhanden und das Sicherheitsbedürfnis der Anleger ist hoch. Deshalb setzen wir bei Volksbank-Kunden bewusst auf Multi-Asset-Lösungen bzw. informieren diese vor allem über Sparpläne – die moderne Umsetzung des Spargedankens. Eine Strategie, die funktioniert“, freut sich Marc Harms, Union Investment Austria Vertriebschef.

Qualität bei Immobilienfonds im Fokus

Beim bestehenden immofonds1 stieg das Kundeninteresse in den letzten 12 Monaten ebenfalls spürbar an. „Trotz der großen Nachfrage haben wir hier die Zuflüsse stark optimiert, um die Qualität des Fonds weiter zu steigern. So nehmen wir bei zu starken Zuflüssen so lange kein neues Geld mehr an, bis die Liquidität im Fonds durch den Kauf neuer Objekte bzw. durch Projektentwicklungen wieder reduziert ist. Denn die Qualität des Fonds steht ganz klar an erster Stelle“, erläutert Harms den Fondgrundgedanken.

„Die Ergebnisse der erfolgreichen Zusammenarbeit zeigen, dass einerseits der Bedarf der Menschen in Österreich nach qualitativ hochwertigen und zeitgemäßen Anlageformen vorhanden ist bzw. andererseits diese starke Partnerschaft das Vertrauen der Anleger im Besonderen trifft“, so Fleischmann.

Rückfragen & Kontakt:

Volksbanken-Verbund
Dir. Wolfgang Layr
Marketing & Kommunikation
Tel.: +43 1/40137 – 3550
eMail: wolfgang.layr@volksbankwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBF0001