Wie geht es den oberösterreichischen Studentinnen und Studenten?

Pressekonferenz

Linz (OTS) - Kinder aus Arbeiterfamilien schaffen – wenn überhaupt – den Weg an die Universität oftmals erst im zweiten Bildungsweg, weil der Zugang zur Bildung in Österreich sehr stark vererbt wird. Es gibt aber auch regionale Unterschiede: Junge Menschen aus Oberösterreich beginnen vergleichsweise selten ein Studium – und wenn, dann häufig außerhalb unseres Bundeslandes.

Bei einer Pressekonferenz am Mittwoch, 15. Februar 2017, um 11 Uhr in der Arbeiterkammer Linz, Volksgartenstraße 40, 4020 Linz, Seminarraum 3, 5. Stock, werden wir Ihnen die wichtigsten Oberösterreich-Ergebnisse der Studierendensozialerhebung präsentieren und folgende Frage beantworten: Wie geht es den oberösterreichischen Studentinnen und Studenten?

Als Gesprächspartner stehen AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und Mag. Martin Unger vom Institut für Höhere Studien zur Verfügung.

Wie geht es den oberösterreichischen Studentinnen und Studenten?

Pressekonferenz mit AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und Mag.
Martin Unter vom Institut für Höhere Studien

Datum: 15.2.2017, um 11:00 Uhr

Ort:
Arbeiterkammer Oberösterreich 5. Stock, Seminarraum 3
Volksgartenstraße 40, 4020 Linz

Url: ooe.arbeiterkammer.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Mag. Dominik Bittendorfer
(0732) 6906-2191
dominik.bittendorfer@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001