Blümel: Häupl muss endlich Notwendigkeit von Demozonen akzeptieren

Politisches „Bauchweh“ ist definitiv zu wenig - Verantwortungsbewusstsein und Umsetzung sind bestes Hausmittel dagegen

Wien (OTS) - "Bürgermeister Häupl muss endlich die Notwendigkeiten in dieser Stadt erkennen und sich mit uns gemeinsam für Demozonen in Wien einsetzen. Politisches „Bauchweh“ ist definitiv zu wenig. Dagegen helfen Verantwortungsbewusstsein und Umsetzung der richtigen Lösungen übrigens am besten. Und es braucht jetzt endlich Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Unternehmen, die in ihrer Erwerbsfreiheit eingeschränkt werden. Und gegenüber allen, die in ihrem gelebten Alltag behindert werden", so ÖVP Wien Landesparteiobmann Stadtrat Gernot Blümel angesichts der Äußerungen von Bürgermeister Michael Häupl in der "Kronen Zeitung“.

"Das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit muss endlich wieder in Einklang mit den Grundrechten auf Erwerbsfreiheit und Sicherheit gebracht werden. Dafür braucht es Demozonen", so Blümel weiter und abschließend: "Mehr als 1.800 Personen unterstützen bereits unsere Forderung nach Demozonen und es werden täglich mehr."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001