RWB Group: Rekordergebnis für Privatkundenfonds

Erfolgreichstes Jahr der Unternehmensgeschichte: Rückflüsse aus erfolgreichen Investitionen erreichen mit 185 Mio. Euro neuen Höchststand

Oberhaching (ots) - Die RWB PrivateCapital Emissionshaus AG (RWB), eine Tochter der RWB Group, hat im Jahr 2016 mit 184,6 Mio. Euro die höchsten Rückflüsse aus erfolgreichen Unternehmensverkäufen, den sogenannten Exits, seit Bestehen des Unternehmens erzielt (Vorjahr:
140,0 Mio. Euro). Der durchschnittliche realisierte Verkaufsmultiplikator liegt dabei im Bereich des langjährigen Mittelwertes der RWB Fonds von 1,9x.

"Wir ernten gerade die Früchte unserer kontinuierlichen Investitionstätigkeit. Vor allem die Investitionen während und unmittelbar nach der Finanzkrise tragen zu den guten Exiterlösen 2016 bei. Während andere Investoren den Markt damals wegen Liquiditätsengpässen meiden mussten, konnten die RWB Fonds, insbesondere wegen unserer hohen ratierlichen Zuflüsse aus langfristigen Sparverträgen, kontinuierlich investieren. Die Fonds konnten so von günstigen Einstiegspreisen profitieren", erklärt RWB Vorstand Horst Güdel den Erfolg.

Von der erfolgreichen Entwicklung profitieren insbesondere Anleger des Ende 2008 mit knapp 600 Mio. Euro Volumen geschlossenen Fonds RWB International III. Hier stammen etwa 60 Prozent des Kapitals von Anlegern, die über Sparpläne investieren. Die Rückflüsse in diesem Fonds beliefen sich in 2016 auf 76,2 Mio. Euro.

Rasante Entwicklung der Private Equity Branche

"Die positive Wertentwicklung von Private Equity Beteiligungen und das anhaltende Niedrigzinsumfeld sprechen für die Aufnahme von Private Equity ins Portfolio. Auch konservative institutionelle Anleger wie etwa Stiftungen und Pensionskassen sorgten in 2016 für kräftigen Nachschub. Denn mit Private Equity können sie die benötigten Renditen erzielen", sagt David Schäfer, Head of Portfoliomanagement der RWB. Laut Bloomberg wurden im vergangenen Jahr 1.656 Private Equity Fonds für institutionelle Investoren mit einem Gesamtvolumen von über 685 Mrd. geschlossen. Für das Private Equity Fundraising war es das stärkste Jahr seit der Finanzkrise.

Neuer RWB Fonds bietet optimalen Einstieg in Private Equity

Für Privatanleger eignen sich nach der Überzeugung von RWB ausschließlich breit streuende, sicherheitsorientierte Dachfonds, die speziell auf die Risikobedürfnisse privater Anleger ausgerichtet sind. Die RWB bietet mit ihrem neuen Fonds, dem RWB Direct Return, den ersten geschlossenen Fonds ohne anfängliche Emissionskosten an, der zudem mit einer kürzeren Laufzeit konstruiert wurde.

"Wir wollen, dass Privatanleger die gleichen Chancen wie institutionelle Investoren haben. Unser neuer Fonds RWB Direct Return bietet dabei den optimalen Einstieg in Private Equity. Mit ihm können Anleger ihr Geld schnell und effektiv arbeiten lassen, denn die Auflösung beginnt bereits ab 2021", erläutert RWB Vorstand Norman Lemke den neuen Fonds.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.rwbcapital.de.

Über die RWB Group AG:

Die RWB wurde 1999 aus der Überzeugung gegründet, die Anlageklasse Private Equity, die seit Jahrzehnten fester Bestandteil in den Portfolios institutioneller Investoren und gehobener Privatvermögen ist, als ebenso wichtigen und geeigneten Baustein für den Vermögensaufbau privater Anleger zu etablieren. Seit ihrer Gründung macht die RWB Group Private Equity für Privatanleger über Dachfonds investierbar - mit großem Erfolg. RWB hat das Geld von 80.000 Anlegern bereits in über 160 Private Equity-Zielfonds weltweit und damit mehr als 2.300 Zielunternehmen investiert. Über 1.300 dieser Beteiligungen wurden bereits teilweise oder komplett verkauft. Daraus ergibt sich ein durchschnittlich erzielter Verkaufsmultiple von 1,9x bis 2,0x bei den RWB Fonds.

Mehr unter: www.rwbcapital.de

Rückfragen & Kontakt:

Markus Rüther
Ketchum Pleon
Tel.: 089/59042-1140
markus.ruether@ketchumpleon.com

Philipp Klöckner
Ketchum Pleon
Tel.: 089/59042-1138
philipp.kloeckner@ketchumpleon.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0004