Ö3-Verkehrsprognose: Staus durch Semesterferien

Wien (OTS) - Schichtwechsel in den Skigebieten: In Wien und Niederösterreich gehen die Semesterferien zu Ende. Burgenland, Kärnten, Salzburg, Tirol und Vorarlberg starten jetzt in ihre Ferienwoche. Auch im deutschen Bundesland Sachsen beginnen die Ferien. Dazu kommen noch viele Winterurlauber/innen aus Deutschland, Tschechien, Ungarn oder der Slowakei. Die Ö3-Verkehrsredaktion erwartet Staus – und das vor allem am Samstag, dem Hauptreisetag.

Folgende Staustrecken sollten am Samstag bis in die späten Nachmittagsstunden gemieden werden:

In Vorarlberg die Rheintalautobahn (A14) vor der Abfahrt Bludenz/Montafon, weiters die Arlberg-Schnellstraße (S16) zwischen Bludenz und Dalaas (Blockabfertigung vor dem Dalaaser Tunnel) und die Montafoner Straße (L188) taleinwärts.

In Tirol die Inntalautobahn (A12) im Raum Kufstein, die Eibergstraße (B173) und Loferer Straße (B178) im Raum Ellmau, die Zillertalstraße (B169) in beiden Richtungen (Blockabfertigung vor dem Brettfalltunnel), die Fernpassstrecke (B179) im gesamten Verlauf (Blockabfertigung vor dem Lermooser Tunnel und dem Grenztunnel Füssen) und die Mieminger Straße (B189) zwischen Tarrenz und Nassereith sowie über den Holzleithensattel.

In Salzburg ist auf der Tauernautobahn (A10) zwischen Salzburg und Bischofshofen mit dichtem Reiseverkehr zu rechnen, außerdem abschnittsweise im Pinzgau auf der B311.

In der Steiermark sind am Autobahnzubringer Liezen (A9) und auch auf der B320 zwischen Liezen und Trautenfels zeitweise Staus zu erwarten.

Erhöhte Staugefahr auch in Bayern auf der Autobahn A8 in beiden Richtungen zwischen der Grenze Walserberg und dem Inntaldreieck und auf der Autobahn A93 in beiden Richtungen zwischen Kufstein und dem Inntaldreieck.

Staus an den Grenzübergängen

Die Grenzkontrollen verschärfen die Staus im Reiseverkehr zusätzlich. Zu Wartezeiten kommen kann es am Autobahngrenzübergang Kufstein-Kiefersfelden (hier auch Stau auf den Ausweichstrecken über die B171 und die B173 im Raum Kufstein), am Autobahngrenzübergang Salzburg-Walserberg und auf der deutschen A3, Richtung Nürnberg, kurz nach Suben.

Biathlon WM 2017 in Hochfilzen

Seit Mittwoch wird trainiert, am Wochenende starten die ersten Bewerbe. Insgesamt werden bis zum 19. Februar mehr als 100.000 Zuschauer erwartet. Staugefahr besteht vor allem bei der An- und Abreise auf der B164, der Hochkönig Straße und auch im Raum St. Johann.

Häuslbauermesse in Klagenfurt

Von Freitag bis Sonntag werden etwa 31.000 Besucher zum Messeplatz 1 in Klagenfurt kommen. Aus Slowenien, Deutschland, Salzburg oder Italien kommend nimmt man die A2-Abfahrt „Klagenfurt-West" – von dort sind es knapp 1,5 Kilometer zum Messegelände. Wer aus Ungarn, der Slowakei, Graz oder Wien anreist, fährt über die A2-Abfahrt „Klagenfurt-Ost". „Park&Ride“-Parkplätze stehen an der Autobahnabfahrt „August-Jaksch-Straße" (bei Klagenfurt-West) zur Verfügung. Von hier fahren täglich ab 8.30 Uhr kostenlose Shuttlebusse im Zehn- bis Fünfzehn-Minuten-Intervall zum Messegelände und retour. Unkompliziert funktioniert auch die öffentliche Anreise mit den ÖBB – der Klagenfurter Hauptbahnhof ist nur wenige Gehminuten vom Messegelände entfernt.

Die Ö3-Verkehrsredaktion informiert jeweils zur vollen und zur halben Stunden über alle Verkehrsbehinderungen und über die genaue Situation auf den Ausweichstrecken. Alle aktuellen Verkehrsmeldungen sind in Echtzeit auch über die Funktion RDS-TMCplus direkt auf dem Navi-Display und im Internet unter http://oe3.ORF.at abrufbar und werden laufend aktualisiert.

Rückfragen & Kontakt:

Verena Enzi
Ö3-Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 1 360 69 – 19120
mailto: verena.enzi@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001