Niedermühlbichler begrüßt Integrationsjahr: „Bedeutender Meilenstein und völlig neues Konzept in Integrationspolitik“

SPÖ hat sich erfolgreich für Integrationsjahr eingesetzt – Flächendeckendes Programm mit Bündel an konkreten Maßnahmen

Wien (OTS/SK) - Gestern ist die im aktualisierten Regierungsprogramm „Für Österreich“ fixierte gesetzliche Regelung des Integrationsjahrs in Begutachtung gegangen. SPÖ-Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler wertet das von der SPÖ durchgesetzte Integrationsjahr als „bedeutenden Meilenstein, der für ein völlig neues Konzept in der Integrationspolitik sorgt. Statt Stückwerk gibt es nun ein flächendeckendes Integrationsprogramm, das mit einem breitgefächerten Bündel an effizienten und konkreten Maßnahmen für ein funktionierendes Miteinander sorgt“, sagte Niedermühlbichler heute, Dienstag, gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Die SPÖ habe sich lange für das Integrationsjahr eingesetzt, das auch zentraler Bestandteil des ‚Plan A‘ von Bundeskanzler Christian Kern ist. „Umso erfreulicher ist es daher, dass die Regierung Kern das Integrationsjahr nun rasch auf den Weg bringt. Mit dem Paket ist sichergestellt, dass so früh wie möglich mit Integrationsmaßnahmen begonnen wird. Wir wissen, dass für gelingende Integration und ein funktionierendes Miteinander Sprachkurse und die Eingliederung am Arbeitsmarkt von entscheidender Bedeutung sind. Verpflichtende Maßnahmen wie Berufsorientierungs- und Bewerbungstrainings und vor allem das Arbeitstraining sorgen für rasche Qualifizierung und gute Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt“, betonte Niedermühlbichler. (Schluss) mb/sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001