Blümel: Vassilakou-Aussagen sind Bankrotterklärung der Grünen

Vassilakou findet sich mit Sogwirkung ab - Grüne wollen soziale Hängematte weiter ausbauen – Trendumkehr und Systemumstellung zwingend notwendig

Wien (OTS) - „Die Aussagen von Maria Vassilakou sind eine politische Bankrotterklärung der Wiener Grünen. Während Wien, wie vom Rechnungshof bestätigt, bei der Mindestsicherung, ungebremst auf ein völliges finanzielles Desaster zusteuert, findet sich die grüne Vizebürgermeisterin mit der Sogwirkung, die Wien durch die anhaltende Reformverweigerung entwickelt, offenbar ab“, so ÖVP Wien Landesparteiobmann Stadtrat Gernot Blümel zum aktuellen Interview in der Tageszeitung „Die Presse“ und weiter: „Auch die Tatsache, dass sich Maria Vassilakou für eine Erhöhung der Mindestsicherung ausspricht, was aber momentan an der finanziellen Lage scheitert, zeigt das völlig verfehlte Politikverständnis der Wiener Grünen. Diese setzen alles daran, die soziale Hängematte in Wien weiterhin auszubauen und den Sozialhilfemagneten zu forcieren. Das ist schlichtweg verantwortungslos.“

Angesichts dessen, dass sich die Grünen weiterhin blind in ihrem Elfenbeinturm verschanzen und die Augen vor der Realität verschließen, seien diese aufgefordert, sich nicht weiter in die Diskussion rund um die Mindestsicherung einzumischen. „Wir brauchen endlich eine grundlegende Trendumkehr und eine völlige Systemumstellung. Die Stadtregierung muss den anhaltenden Widerstand endlich aufgeben und die dafür erforderlichen Maßnahmen in die Wege leiten. Eine oberflächliche Reformkosmetik bei der Mindestsicherung wird uns nicht weiterhelfen“, so Blümel weiter und abschließend: „Wenn Wien weiterhin in der Reformverweigerung verharrt, wird unser Sozialstaat ruiniert. Verschwendung, unkontrollierte Vergabe und falsche Anreize müssen endlich gestoppt werden.“

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Klub der Bundeshauptstadt Wien
Dr. Gerhard Hammerer
0664 52 62 072
gerhard.hammerer@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001