Blümel: Wiener Neos-Partei stellt sich gegen Unternehmen und Arbeitsplätze

Neos-Partei entpuppt sich als Ansammlung rosaroter Radauliebhaber

Wien (OTS) - „Es ist mehr als offensichtlich, dass sich die Wiener Neos-Partei immer mehr als Ansammlung rosaroter Radauliebhaber entpuppt. Denn der Neos-Partei sind Spaßdemonstranten anscheinend wichtiger als die Anliegen der Unternehmer und der Erhalt und Ausbau der Arbeitsplätze in unserer Stadt“, so ÖVP Wien Landesparteiobmann Stadtrat Gernot Blümel zur heutigen Aussendung von Beate Meindl-Reisinger und weiter: „Angesichts dieser Haltung würde ich der Wiener Neos-Partei dringend empfehlen bei den Wiener Grünen anzudocken und mit ihnen zu fusionieren. Denn gleich und gleich gesellt sich bekanntlich sehr gern.“

„Für uns steht ganz klar fest. Wir stehen auf der Seite der Unternehmer, der Arbeitsplätze und der Bevölkerung, die durch die Demoflut in Wien immer mehr in Mitleidenschaft gezogen werden. Demozonen können gewährleisten, dass Versammlungsfreiheit und Erwerbsfreiheit in Einklang gebracht werden. Es ist äußerst schade, dass sich diese Erkenntnis bei der Wiener Neos-Partei noch nicht durchgesetzt hat“, so Blümel abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002