NEOS: Stöger muss Vorschläge des Internationalen Währungsfonds umsetzen

Gerald Loacker: „Nur mit einer Anpassung des Pensionsantrittsalters an die Lebenserwartung bleiben Pensionen auf diesem Niveau finanzierbar“

Wien (OTS) - Der Länderbericht des Internationalen Währungsfonds (IWF) erteilt in seinem neuen Länderbericht für Österreich einige Vorschläge an die österreichische Bundesregierung: „Sozialminister Stöger muss endlich die Forderungen des IWF umsetzen. Auch wenn kurzfristig durch Zahlentricks die Finanzierungslücke im Pensionssystem leicht verkleinert wird, schwebt die langfristige Unfinanzierbarkeit des Systems wie ein Damoklesschwert über der jungen Generation“, kritisiert NEOS-Sozialsprecher Gerald Loacker die Untätigkeit des Schönwetter-Ministers im Pensionsbereich. „Die Ersatzrate von Neupensionen geht stetig zurück, die Pensionen werden immer niedriger. Es liegt auf der Hand: nur mit einer Anpassung des Pensionsantrittsalters an die Lebenserwartung können wir Pensionen auf dem aktuellen Niveau auch in Zukunft finanzieren", ist Loacker überzeugt.

Das aktualisierte Regierungsprogramm gibt wenig Hoffnung auf mehr Sicherheit für jene, die jetzt mit ihren Beiträgen das Pensionssystem erhalten. Laut Arbeitsprogramm soll lediglich eine Arbeitsgruppe zur Harmonisierung eingerichtet werden. „Dazu braucht es keine Arbeitsgruppe mehr, denn die Unterschiede sind längst bekannt: ein Pensionskonto für alle Beamte ab Jahrgang 1955 und die Harmonisierung wäre endlich vollbracht“, führt der Sozialsprecher den einfachsten Lösungsweg vor, doch er zeigt sich nicht davon überzeugt, dass diese Regierung etwas bewegen wird: "Während die ÖVP nicht bereit ist, Beamtenpensionsprivilegien aufzugeben, verharrt auch die SPÖ in einer grundsätzlichen Starre in Pensionsfragen. Wer sich bewegt, verliert das Gesicht vor seiner eigenen Klientel. Stillstand ist einfacher, kostet aber den Jungen die Zukunft.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0003