ASFINAG: Vor Antritt der Fahrt in den Skiurlaub sichere Verwahrung der Ausrüstung prüfen

Gepäck im Fahrzeug-Innenraum vermeiden; besser sind Dachboxen für Ski und Snowboards

Wien (OTS) - Anlässlich der heute beginnenden Semesterferien in Wien und Niederösterreich appelliert die ASFINAG, vor und für die Fahrt in den Urlaubsort eine Sicherheits-Checkliste durchzugehen. Vor allem der Transport von Wintersportgeräten kann heikel sein, wenn man über kein entsprechendes Trägersystem am Fahrzeugdach verfügt. „Lose und nicht fixierte Ski und Snowboards im Innenraum eines Autos sollte man vermeiden“, rät Bernhard Lautner, Verkehrssicherheitsexperte der ASFINAG. „Bei Bremsmanövern oder kurvigen Straßenstücken kann die Ausrüstung rutschen und durch die scharfen Kanten schwere Verletzungen oder in Folge sogar Verkehrsunfälle verursachen.“ Sicher verstauen und fixieren lautet daher die Devise. Gibt es keine im Fahrzeug integrierte Möglichkeit, sind Dachboxen dafür am besten geeignet. „Aber auch da sollte man vor der Fahrt überprüfen, ob die Box auch fest sitzt.“

Ein Check vor Fahrtantritt macht sicherer

Sicher ankommen – und nicht schnell ankommen, sollte das Motto für den Urlaub sein. Bernhard Lautner rät daher zu einem ausgiebigen Check von Fahrzeug und Gepäcksicherung. Überprüfen sollte man unbedingt:

  • Licht und Reifendruck (vor allem bei schwerem Gepäck), eventuell Schneeketten mitnehmen
  • Ausreichend Scheibenfrostschutz
  • Warnweste für alle Mitfahrenden sowie Verbandskasten (das Ablaufdatum beachten) 


Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Walter Mocnik
Pressesprecher Steiermark und Kärnten
Tel.: +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0002