Perfektes Timing für FinScan-Lösung zur Ultimate Beneficial Ownership (UBO)

Pittsburgh (ots/PRNewswire) - Innovative Systems, Inc., ein weltweit führender Anbieter von Softwarelösungen für das Management von Unternehmensdaten und die Erfüllung gesetzlicher Auflagen, stellte heute die FinScan-Lösung zur Ermittlung von letztendlich Begünstigten (Ultimate Beneficial Ownership; UBO) vor. Mithilfe der weltweit größten UBO-Datenbanken, wie etwa derjenigen vom Bureau van Dijk, integriert diese Lösung das leistungsfähige Angebot von FinScan zur Geldwäschebekämpfung (Anti-Money Laundering; AML). Organisationen auf der ganzen Welt können ab sofort letztendlich Begünstigte einer wirtschaftlichen Einheit unmittelbar identifizieren und diese automatisch in einem einzigen Arbeitsschritt mit einer Sanktionsliste abgleichen. Damit wird die Einhaltung internationaler Bestimmungen auf effizientere Weise sichergestellt.

Aufgrund regulatorischer Bestimmungen, wie etwa die 4. Geldwäscherichtlinie der EU und die FinCEN Final CDD Rule, werden Institutionen demnächst gezwungen sein, mehr Informationen über die Struktur der Besitzverhältnisse in Unternehmen, mit denen sie Geschäftsbeziehungen unterhalten, einzuholen. Die derzeit üblichen Arbeitsabläufe machen diese Anforderung zu einer Angelegenheit, die Zeit kostet und einen großen Aufwand an Mitteln erfordert. Den wahren Eigentümer eines Unternehmens zu ermitteln, stellt häufig eine Herausforderung dar, insbesondere bei komplexen Besitzverhältnissen. Das gilt etwa für viele Gesellschaften, die ihre Geschäfte über Briefkastenfirmen ohne eigene Geschäftstätigkeit abwickeln.

Viele Finanzinstitute verlassen sich auf ihre Kunden, wenn es um Angaben zu Eigentumsrechten geht, oder sie führen jedes mal eine manuelle Nachforschung durch. Paul Doody, Chief Marketing Officer bei Innovative Systems, sagte: "Auf Nachfrage gaben unserer Klienten an, dass es ihnen aufgrund begrenzter Ressourcen beim Personal und bei der Infrastruktur nur schwer möglich sei, die regulatorischen Bestimmungen einzuhalten, besonders bei Hochrisiko-Kunden. Sie brauchten eine effiziente Möglichkeit, um belegen zu können, dass eine Überprüfung durchgeführt und sie sich nicht einfach auf das Wort des Kunden verlassen haben. Die UBO-Lösung von FinScan erlaubt es ihnen, im Einklang mit den Bestimmungen zu stehen, ohne dass sie großartig investieren müssten."

Die UBO-Lösung von FinScan optimiert die Aufnahme von Kunden und ein fortlaufendes Monitoring, was für eine Beschleunigung des KYC/CDD-Prozesses sorgt. Die Genauigkeit der Informationen und der Screening-Technik gibt Unternehmen die Sicherheit, genau zu wissen, mit wem sie Geschäfte machen. Und sie können vermeiden, dass sie rein zufällig in Geldwäsche und andere kriminelle Machenschaften verwickelt werden.

Die FinScan UBO-Lösung ermöglicht es Organisationen:

  • Letztendlich Begünstigte automatisch zu erkennen und diese mit Überwachungslisten abzugleichen
  • Vielschichtige Strukturen bei den Eigentumsverhältnissen und weltweite Beziehungen von privaten oder staatlichen Unternehmen, wozu auch Offshore-Einrichtungen gehören, zu erkennen
  • Bestimmte Grenzlinien im Hinblick auf Besitzverhältnisse entsprechend der Risikobereitschaft einer Organisation einzurichten
  • FinScan UBO mithilfe eines internen Aufnahmesystems für eine sichere und nahtlose Konteneinrichtung zu integrieren
  • Sämtliche Due-Diligence-Informationen unter einem einzigen FinScan-Kundenprofil zu erfassen, wozu auch KYC-/Besitzer-Angaben und damit verbundene Dokumente gehören
  • Eine vollständige Auflistung der vergangenen Screening-Ergebnisse, wozu auch Sanierungsbedarfe gehören, auszugeben
  • Den Aufwand an Zeit und Mitteln, der bei der Sorgfältigkeitsprüfung von Kunden erforderlich ist, erheblich zu reduzieren und gleichzeitig regulatorische Bestimmungen einzuhalten und die Kundenzufriedenheit zu steigern

Rückfragen & Kontakt:

Karin O'Sullivan
412-937-7678

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0008