Winterliche Straßenbedingungen: Hilfswerk gut gerüstet

Schneefall und Glatteis: Die Wetterbedingungen sind für die mobile Pflege eine zusätzliche Herausforderung. Professionelle Ausrüstung und flexible Einsatzplanung sind notwendig

St. Pölten (OTS) - Als Niederösterreichs größter sozialer Nahversorger sind die mobilen Pflegeteams des Hilfswerks auch in den bergigen Gegenden des Landes unterwegs. Dort bringen die winterlichen Straßenbedingungen spezielle Herausforderungen mit sich: Glatteis, Blitzeis und schwer zufahrbare Häuser erfordern hohe Professionalität und eine gute Ausrüstung. Das Hilfswerk Niederösterreich begegnet den Schneemassen mit Schneeketten und Autos mit Allrad-Antrieb. Die Mitarbeiter/innen in der mobilen Pflege haben zudem viel Fahrpraxis und die Möglichkeit, jährlich ein kostenloses Fahrsicherheitstraining zu besuchen. „Damit ist die kompetente Pflege und Betreuung in den eigenen vier Wänden unserer Kundinnen und Kunden auch unter diesen schwierigen Witterungsbedingungen garantiert“, bekräftigt Michaela Hinterholzer, Präsidentin des Hilfswerks Niederösterreich.

** Flexible Einsatzplanung wichtig **

Die extreme Witterung erfordert zudem eine hohe Flexibilität in der professionellen Einsatzplanung des Hilfswerks Niederösterreich. Das bestätigt auch Marina Fahrngruber, Betriebsleiterin des Hilfswerks Ötscherland-Waidhofen an der Ybbs, wo besonders herausfordernde Bedingungen herrschen: „Wir passen unsere Einsatzpläne derzeit an die Routen der Schneeräumfahrzeuge an. So können wir die Fahrtwege so sicher und rasch wie möglich bewältigen.“

** 19 Millionen Kilometer jährlich **

Die Mitarbeiter/innen des Hilfswerks Niederösterreich legen in der mobilen Pflege und Therapie eine immens hohe Zahl an Kilometern zurück. 2016 waren es knappe 19 Millionen Kilometer, das entspricht einer 475-maligen Erdumrundung. Dieser hohe Einsatz gewährleistet die hochprofessionelle Pflege und Betreuung von etwa 16.000 Kunden und Kundinnen in ganz Niederösterreich.

Rückfragen & Kontakt:

Julia Hold, MA, Hilfswerk Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
02742/249-1123 bzw 0676/ 87 87 73 111
julia.hold@noe.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001