ARBÖ: 1. Teil der Semesterferien und Air + Style Innsbruck lassen Autofahrer am Wochenende stau(n)en!

Stauliebhaber kommen am Wochenende auf ihre Kosten!

Wien (OTS) - Grund dafür ist laut ARBÖ-Verkehrsexperten der Semesterferienbeginn in Wien und in Niederösterreich, sowie in Teilen der Slowakei und der Tschechischen Republik. 

Der Stautag schlechthin wird  wie so oft der Samstag. Eng wird es ab den Morgenstunden, bis in den späten Nachmittag hinein auf den Transitstrecken in Salzburg, Tirol und Vorarlberg, sowie teilweise in Ostösterreich. Die ARBÖ-Verkehrsexperten haben eine kleine, feine Auswahl der wahrscheinlichsten Staustrecken in alphabetischer Reihenfolge zusammengestellt:

  • Arlbergschnellstraße (S16) zwischen dem Arlbergtunnel und Bludenz (Vorarlberg)
  • Fernpassstraße (B179) im gesamten Verlauf (Tirol)
  • Inntalautobahn (A12) vor den Ausfahrten zu den Skitälern und Großraum Innsbruck sowie rund um Kufstein (Tirol)
  • Semmeringschnellstraße (S6) zwischen Maria Schutz und Spital am Semmering (Niederösterreich/Steiermark)
  • Tauernautobahn (A10) zwischen Salzburg und dem Knoten Ennstal (Salzburg)
  • Westautobahn (A1) im Großraum Salzburg (Salzburg)
  • Zillertalstraße (B169) vor dem Bretfalltunnel (Tirol)

Vor allem vor dem Lermoosertunnel und vorm Grenztunnel Vils/Füssen auf der B179, sowie vor dem Brettfalltunnel auf der B169  sollten - oder besser müssen - sich Autofahrer auf Blockabfertigung einstellen. Die Autobahngrenzen Kufstein/Kiefersfelden in Tirol und Walserberg bei Salzburg werden ziemlich sicher zu Nadelöhren. Die Ausreise nach Deutschland kann je nach Kontrolldichte durchaus bis zu 2 Stunden oder länger dauern.

Zusätzlich findet ab Freitag, dem 03. Februar, und am Samstag, dem 04. Februar, in der Tiroler Landeshauptstadt das schon traditionelle „Air + Style“ statt. Zum Kult-Contest werden an beiden Tagen zigtausende Zuschauer erwartet.

Da viele „Auswärtige „ mit  dem eigenen Fahrzeug anreisen werden, sind auch Staus rund um das Veranstaltungsgelände sicher.  Vor allem auf der Burgenlandstraße, der Olypmiastraße und der Resselstraße, sowie auf der Inntalautobahn direkt vor der Ausfahrt Innsbruck-Mitte wird es stauen. Wer die Möglichkeit hat, sollte mit dem öffentlichen Verkehrsmitteln zum „Air+Style“ anreisen. Die Eintrittskarte gilt als Fahrschein für die Linien der Innsbrucker Verkehrsbetriebe.

 

Der Tipp des ARBÖ für all  jene, die dem Stau am Wochenende ausweichen wollen: reisen Sie möglichst azyklisch. Das heißt, meiden Sie den Samstag als Reisetag. Weichen Sie bei der Anreise auf den Sonntag, oder noch besser auf den Montagvormittag aus.

Wenn das nicht geht, bereiten Sie sich auf Staus vor: mit ausreichendem leichtem Proviant, alkoholfreien Getränken, wie heißem Tee in der Thermoskanne, Spielen für die Kinder und einem vollen Tank. Viel Geduld, gute Laune und ein Plan für Ausweichstrecken sind ebenfalls eine gute Idee. 

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001