ASFINAG Verkehrsprognose: Start der Semesterferien in Wien und Niederösterreich

Wien (OTS) - Mit starkem Verkehr und möglichen lokalen Verkehrsbehinderungen im Ballungsraum Wien rechnet die ASFINAG am kommenden Wochenende. Grund dafür: der Start der Semesterferien in Wien und Niederösterreich. „Bereits ab Freitagnachmittag setzt stärkerer Verkehr stadtauswärts ein. Wir raten: mehr Zeit einplanen und vor allem auf ausreichend Sicherheitsabstand und Geschwindigkeit achten“, erklärt Christian Ebner vom ASFINAG-Verkehrsmanagement.

Zahlreiche Skifahrerinnen und Skifahrer nützen die nächste Gelegenheit zu einem Trip in die bekannten Ski-Hochburgen. Höheres Verkehrsaufkommen gibt es deswegen auf den üblichen Anreiserouten A 9 Pyhrn Autobahn, A 10 Tauern Autobahn sowie auf den Tiroler und Vorarlberger Strecken A 12 Inntal Autobahn, A 13 Brenner- und A 14 Rheintal Autobahn sowie S 16 Arlberg Schnellstraße.

Mehr Zeit einplanen heißt es auch weiterhin an den Grenzen Richtung Deutschland durch die anhaltenden Kontrollen – neben der A 1 West Autobahn (Walserberg) und A 8 Innkreis Autobahn (Suben) wird vor allem die A 12 Inntal Autobahn (Kufstein) zum Verkehrs-Hotspot.

Vom Freitag bis Sonntag findet in der Messe Tulln die „Bike Austria 2017“ statt. Auf der S 5 Stockerauer Schnellstraße kann es deshalb zu Verzögerungen kommen.

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Holzedl
Pressesprecher ASFINAG
Mobil: +43 664 60108 18933
alexander.holzedl@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001