Grüne-Johann/Holub zu strengeren HCB-Grenzwerten: „Historischer Erfolg für den Umweltschutz!“

Initiative von LR Rolf Holub bringt strengere HCB-Grenzwerte für Lebensmittel in ganz Europa

Klagenfurt (OTS) - „Die wichtige Initiative des Umweltlandesrats Rolf Holub, die HCB-Grenzwerte europaweit zu senken, hat Früchte historischen Ausmaßes getragen: Seine Resolution zur Senkung der HCB-Grenzwerte wird als eine EU-weit in Kraft tretende neue EU-Rückstandsverordnung umgesetzt. Somit gelten ab dem 10. Mai 2017 für Lebensmittel in der EU die im Görtschitztal bereits angewendeten strengen Grenzwerte“, berichtet der Vorsitzende des Umweltausschusses im Kärntner Landtag, Klubobfrau-Stellvertreter Michael Johann von den Grünen.

„Das sind sehr gute Nachrichten für den Umweltschutz und die Gesundheit aller EU-BürgerInnen“, freut sich LR Rolf Holub über den großartigen Erfolg, der von Kärnten ausgegangen ist. „Wir haben aus der HCB-Causa gelernt und Konsequenzen auf allen Ebenen gezogen. Durch unsere Initiative, im Görtschitztal strenge Vorsorgewerte festzuschreiben und durch unsere Resolution an die Europäische Union, werden in der EU zukünftig die gleich strengen Werte angewendet wie im Görtschitztal.“

Holub weiter: „Das Görtschitztal wird somit zur europäischen Vorbildregion und die Produkte aus dieser Region haben in Zukunft die besten Chancen, auf den europäischen Märkten erfolgreich zu sein.“ Dem fügt er abschließend hinzu: „Es ist gut, dass wir Grünen gemeinsam mit dem Europaparlament einen historischen Erfolg bei der Senkung der HCB-Werte europaweit erzielen und somit einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit der Menschen sowie zum Umweltschutz leisten konnten.“

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen im Kärntner Landtag
0463/577 57 152
erika.roblek@gruene.at
http://kaernten.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRK0001