Neue Ausstellungen und Museumsaktivitäten

Vom NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst bis zur Bibliotheksgalerie Krems

St. Pölten (OTS/NLK) - Das NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst in St. Pölten lädt morgen, Freitag, 3. Februar, zur Eröffnung der Ausstellung „ariaCHne“ mit Arbeiten von Regula Dettwiler, Sascha Reichstein, Frenzi Rigling, Frederike Schweizer und Nives Widauer in das Stadtmuseum St. Pölten; Beginn ist um 18 Uhr. Ausstellungsdauer:
bis 11. März; Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst unter 02742/35 33 36, e-mail noedok@aon.at, www.noedok.at und www.kunstnet.at/noedok.

Am Samstag, 4. Februar, öffnet das Nitsch Museum in Mistelbach nach der Winterpause wieder seine Pforten und zeigt noch bis April die bereits seit dem Vorjahr laufende Ausstellung „Hermann Nitsch -Ritual“. Die Schau konzentriert sich auf die Bedeutung von Ritualen aus Religion und Kunst im Werk von Hermann Nitsch und präsentiert neben Werken des Künstlers und Requisiten des Orgien Mysterien Theaters auch Beispiele aus der bildenden Kunst von Claude Monet über Paul Cézanne und Vincent van Gogh bis Ferdinand Hodler. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr; nähere Informationen unter 02572/20719, e-mail office@nitschmuseum.at und www.nitschmuseum.at.

Ebenfalls am Samstag, 4. Februar, startet das Beethovenhaus Baden mit Führungen für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren, die sich jeden ersten Samstag im Monat ab 10.30 Uhr unter dem Motto „Hört Beethoven?!“ auf interaktive Spurensuche begeben können. Dabei werden nicht nur Fragen rund um Beethoven, seine Musik, seine Aufenthalte in Baden und das Leben im Biedermeier beantwortet, die Kinder erfahren u. a. auch am eigenen Leib, was es heißt, taub zu sein. Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02252/86800-630, e-mail shop@beethovenhaus-baden.at und www.beethovenhaus-baden.at.

„Dada ist 100“ wird ab Sonntag, 5. Februar, im Kunsthaus Horn gefeiert: Pünktlich zum 101. Geburtstag der künstlerischen Bewegung lädt dabei der emeritierte Literaturdozent und Autor Gerhard Jaschke unter dem Motto „Was niemand bislang von Dada ahnte“ zur Eröffnung einer Ausstellung mit neuen Typografiken und Grafiken von Künstlern aus zehn Ländern; Beginn ist um 11 Uhr. Die Schau ist bis 4. März zu sehen und wird anschließend in Hamburg gezeigt. Öffnungszeiten:
Freitag von 15 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 17 Uhr; nähere Informationen beim Kunsthaus Horn unter 02982/200 30, e-mail office@kunsthaus-horn.at und www.kunsthaus-horn.at.

Schließlich läuft noch bis 24. März in der Bibliotheksgalerie der Stadtbücherei und Mediathek Krems die Ausstellung „Die Suche nach dem Gelingen", in der die Künstlerin Claudia Bahn aus Joching von der Landschaft der Wachau inspirierte Zeichnungen und Skulpturen zeigt. Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 18 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr; nähere Informationen unter 02732/801-570, e-mail museum@krems.gv.at und www.museumkrems.at bzw. www.krems.at/buecherei.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002