Am 13. Februar ist Semesterstart an der VHS Wien

10.000 neue Kurse und Veranstaltungen wecken aus dem Winterschlaf

Wien (OTS/RK) - „Baba Winterblues“, „Aufgewacht“ und „Den Tiger wecken“ – mit diesen Slogans macht die VHS Wien auf den bevorstehenden Kursstart für das neue Semester am 13. Februar aufmerksam. Über 10.000 neue Kurse und Veranstaltungen an mehr als 40 Standorten bringen schon vor Beginn des Frühlings einen positiven Energiekick.

Es gibt fast nichts, was es im Kursprogramm der VHS Wien nicht gibt: Gesundheit & Bewegung, Kunst & Kultur, Politik & Gesellschaft, Computer & Multimedia, Wirtschaft & Persönlichkeit, Kinder und Sprachen sind die großen Themenbereiche, um die sich die vielfältigsten, spannendsten und interessantesten Betätigungs- und Lernmöglichkeiten ranken. „Volksbildung heißt, dass für jeden etwas dabei ist, das begeistert und beruflich, privat oder emotional weiterbringt. Was mit einem freizeitbetonten Kurs beginnt, mündet für viele in eine Begeisterung für lebensbegleitendes Lernen. Das schließt auch Abschlüsse und neue Jobperspektiven mit ein“, erklärt Herbert Schweiger, Geschäftsführer der Wiener Volkshochschulen.

Neben den beliebten Kursen wie Yoga oder Wirbelsäulengymnastik, gibt es auch sehr spezielle Angebote, die außerhalb der VHS vergeblich gesucht werden. So kann man zum Beispiel lernen, wie man sein Dirndl für die nächste Wiener Wiesn selber näht, welche Zutaten eine Altwiener Suppe braucht oder wie man sein berufliches Potenzial am besten erkennt und nutzt.

Besonders gefüllt sind die VHS-Lehrsäle bei den Sprachkursen. Mehr als 3.000 Kurse für ca. 60 verschiedene Sprachen helfen als Urlaubsvorbereitung, Gehirntraining oder Weiterbildung für den Beruf. Von Weltsprachen wie Englisch, Französisch oder Spanisch bis hin zu Suaheli, Sanskrit oder Nepalesisch bleibt kein Fleck der Erde „unangesprochen“.

Die VHS macht Bildung erreichbar und leistbar

Die Kurse der VHS Wien kennen keine Einstiegshürden. Preiswerte, qualitätsvolle Wissensvermittlung, die auch ohne Vorkenntnisse eine gute Ausbildung ermöglichen, sind der Anspruch des Angebots. An der VHS Wien können alle ihre Bildungslaufbahn beginnen und mit hohen Qualifikationen abschließen. Für Menschen mit niedrigem Einkommen, nach den Richtlinien der Wiener Mindestsicherung, bietet die VHS Wien Ermäßigungen an. „Bildung ist von unschätzbarem Wert. Man hat sie immer dabei und niemand kann sie einem wieder wegnehmen. Bei den Wiener Volkshochschulen macht Lernen Spaß. Denn wir vermitteln nicht nur Wissen, sondern ganz beiläufig auch noch Freundschaften“, sagt Schweiger.

Informationen zu allen Angeboten der VHS Wien und den aktuellen Kursprogrammen gibt es am VHS Bildungstelefon unter 01/893 00 83 und auf www.vhs.at. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Catharina Gruidl
Mediensprecherin VHS Wien
Tel.: 01/89 174-100 105
Mobil: 0699/189 17 758
E-Mail: catharina.gruidl@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004