Nationalrat – Pendl: Ausschussarbeit durch Neue Medien zugänglicher machen

Wien (OTS/SK) - „Die Verfassungssprecher aller Parteien haben sich im Rahmen einer Enquete-Kommission darauf geeinigt, zusätzlich zur schon bestehenden Öffentlichkeit von Ausschuss- und Enquetesitzungen, diese auch via Internetstream der Bevölkerung zur Verfügung zu stellen“, stellt SPÖ-Abgeordneter Otto Pendl in der heutigen Nationalratsdebatte fest. Abgeordnete des Team Stronach haben einen Antrag eingebracht, der Ausschusssitzungen komplett öffentlich (statt bisher nur bestimmte Teile) zugänglich machen sollte. „Von diesem qualitativen Schritt versprechen wir uns mehr, als von einer Erweiterung der traditionellen Öffentlichkeit von Ausschüssen, die bisher zu keinem deutlich wahrnehmbaren Besuch interessierter Bürgerinnen und Bürger führte“, so Pendl.**** (Schluss) dj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003