Pensionistenverbands-Wohlmuth zu Vorurteilen gegenüber älteren Arbeitssuchenden: Nicht „komisch“, sondern schändlich!

Ältere haben Erfahrung, Einfühlungsvermögen, soziale Kompetenz, Urteilsfähigkeit, hohes Verantwortungsgefühl, Fleiß, Engagement, Verantwortungsgefühl und sind besonders loyal

Wien (OTS) - „Dass Menschen zum Teil bereits ab 40, 45 Jahren in der Arbeitswelt und besonders dann, wenn sie einen Job suchen als 'zu alt' klassifiziert werden, ist nicht ‚komisch‘ wie AMS-Chef Kopf meint, sondern ein Skandal“, erklärte heute Pensionistenverbands-Generalsekretär Andreas Wohlmuth.

Laut Pensionistenverband muss es endlich zu einem Umdenken in den Personalbüros und bei den Firmenchefs kommen. Wohlmuth: „Ältere, erfahrene Mitarbeiter sind ein Gewinn für jedes Unternehmen. Sie punkten mit Erfahrung, Einfühlungsvermögen, sozialer Kompetenz, Urteilsfähigkeit, hohem Verantwortungsgefühl, Fleiß, Engagement, Verantwortungsgefühl und sind besonders loyal“, streicht der Pensionistenverbands-Generalsekretär hervor und abschließend: „Die Arbeitswelt muss angesichts der demografischen Entwicklung altersgerecht werden, die Unternehmen und Firmen müssen umdenken!“

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs
Andreas Wohlmuth
Generalsekretär
0664 48 36 138

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0002