Chorherr: Wien fördert Cargo-Bikes

Unverständliche Ablehnung durch FPÖ, ÖVP und Neos – Chorherr: Förderung trifft in Schwarze – bereits über 600 Voranmeldungen

Wien (OTS) - Der Wiener Gemeinderatsausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr hat heute die Förderung für sogenannte Cargo-Bikes, also Transporträder, beschlossen. Diese kann sowohl von privaten NutzerInnen als auch von Wirtschaftstreibenden in Anspruch genommen werden. „Transporträder können in Städten wesentlich dazu beitragen, den Wirtschaftsverkehr ökologischer und effizienter zu machen. Die heute beschlossene Förderung wird dazu beitragen, dass das Transportrad weitere Verbreitung findet", so Gemeinderat Christoph Chorherr. Dass das Interesse bei den Wienerinnen und Wienern groß ist, zeigen die Anmeldezahlen: Bereits über 600 Personen und Betriebe haben sich registriert.

Die Förderung wird nach dem Beschluss im Gemeinderat am 2. März 2017 in Kraft treten. Pro Person oder Betrieb können zwei Cargobikes zur Förderung eingereicht werden. Die Rechnung für das Transportrad darf nicht älter als drei Monate sein. Mehr Infos unter: https://www.fahrradwien.at/transportfahrrad/

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001