FPÖ-Hauser: Die Tourismuswirtschaft wurde beim Arbeitsprogramm der Bundesregierung links liegen gelassen!

Wien (OTS) - „Die Wünsche und Anliegen der Tourismuswirtschaft sind im überarbeiteten Arbeitsprogramm der Bundesregierung ignoriert worden. Veritable Probleme bleiben weiter bestehen, eine große Chance blieb leider ungenutzt“, so heute der Obmann des parlamentarischen Tourismusausschusses und FPÖ-Tourismussprecher NAbg. Mag. Gerald Hauser.

„Die Mehrwertsteuererhöhung für Nächtigungen von zehn auf 13 Prozent wurde leider nicht zurückgenommen. Dabei ist die Tourismuswirtschaft in den vergangenen Jahren laufend mit neuen Belastungen konfrontiert worden. Stellvertretend sind hier nur einige wenige genannt: ‚die hohen Lohnnebenkosten, die Registrierkassenpflicht, die Grunderwerbsteuer, die Allergenverordnung, Betriebsübergabenvorschriften und das Rauchverbot‘. Dazu kommt noch der hohe Bürokratieaufwand. Auch die Abschreibung von Gebäudeinvestitionen wurde von 33 auf 40 Jahre ausdehnt, was ebenfalls zu keiner Entlastung für die Tourismusbetriebe führte“, erklärte Hauser.

„Wenn im Regierungsprogramm formuliert wurde, dass künftig die Möglichkeit der vorzeitigen Abschreibung für Betriebe mit einer Mitarbeiteranzahl ab 250 Personen geschaffen werden soll, um Investitionsanreize zu setzen, so sind durch die hohe Mitarbeiterzahl die Betriebe der Tourismuswirtschaft nicht betroffen und können die vorzeitige Abschreibung in Höhe von 30 Prozent eben nicht geltend machen“, so Hauser.
„Einmal mehr vergisst die Bundesregierung auf die Tourismuswirtschaft, die für den ländlichen Raum von großer Bedeutung ist. Eine große Chance wurde vertan, um durch Entlastungen neue Investitionen sicherstellen zu können. Damit hatte man wirklich Arbeitsplätze sichern und zusätzliche schaffen können“, so Hauser.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003