Arbeitslosenzahlen - Stronach/Dietrich fordert Schaffung von Arbeitsplätzen nicht nur ankündigen, sondern auch umsetzen!

Reformen müssen in der Praxis ankommen, nicht nur auf Arbeitspapieren festgehalten werden

Wien (OTS) - „Die monatelange Untätigkeit der Regierung spiegelt sich im neuerlichen Anstieg der Arbeitssuchenden“, reagiert Team Stronach Sozialsprecherin Waltraud Dietrich auf die aktuellen Arbeitsmarktzahlen. „Angesichts von fast einer halben Million Arbeitsloser, ist es höchste Zeit, dass die Koalition die Schaffung von Arbeitsplätzen nicht nur ankündigt, sondern endlich umsetzt“, so Dietrich im Hinblick auf das aktuelle Arbeitsprogramm der Regierung.

 

Am Beispiel der wieder steigenden Arbeitslosenzahlen zeige sich, dass die Regierung hier einiges versäumt hat. „Bisher wurden keinerlei Aktionen gesetzt um einem weiteren Anstieg entgegenzuwirken. Es braucht nun dringend Reformen, die nicht nur auf Arbeitspapieren festgehalten werden, sondern in der Praxis wirken sollen“, mahnt Dietrich. Der Anstieg um 7,2 Prozent allein bei älteren Menschen sei sehr besorgniserregend und „es ist beschämend, dass die Regierung auf diese Generation immer wieder vergisst“, erinnert Dietrich. Die Regierung müsse Abstand davon nehmen, Gewerbetreibende zu kriminalisieren und bürokratisch zu ersticken. „Wir brauchen nun endlich eine unternehmerfreundliche Wirtschaftspolitik. Denn das Schaffen von Anreizen für die heimische Wirtschaft, führt zu positiven Entwicklungen am heimischen Arbeitsmarkt“, erklärte die Team Stronach Sozialsprecherin.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002