Nationalrat – Pendl: ÖsterreicherInnen haben ein Recht darauf, ihr Leben sicher gestalten zu können

Wien (OTS/SK) - „Die sicherheits- und integrationspolitischen Herausforderungen unserer Zeit müssen ernst genommen werden“, stellt Otto Pendl, SPÖ-Bereichssprecher für Sicherheit, in der heutigen Nationalratssitzung fest. Um das hohe österreichische Sicherheitsniveau zu erhalten, seien zahlreiche Maßnahmen notwendig. Pendl verwies in diesem Zusammenhang auf das neue Arbeitsprogramm der Regierung, in dem „die sicherheits- und integrationspolitischen Herausforderungen unserer Zeit ernst genommen werden“. „Wenn wir diese Maßnahmen umsetzen, gehen wir bestens vorbereitet in eine sichere Zukunft“, so der SPÖ-Sicherheitssprecher. Gleichzeitig hielt Pendl fest, dass eine zu bewältigende Anzahl an Flüchtlingen, ausreichend Angebote für gelingende Integration und Pflichten wie die Akzeptanz der europäischen Werte eine sinnvolle Mischung sind, um das Zusammenleben auf gute Beine zu stellen. ****

Weiter zeigt sich Pendl sehr erfreut über die erfolgreiche Debatte und über die Wichtigkeit, die diesem Thema zugerechnet wird. „Ich möchte allen, die für die österreichische Sicherheit zuständig sind - Polizei, Bundesheer, Justizwache - unseren gemeinsamen Dank hier und heute aussprechen“, so Pendl. (Schluss) bj/dj/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275, http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004