Geschwindigkeit zählt: auch im Controlling

Controlling muss geschäftsnäher und damit strategiebasierter werden

Wien (OTS) - Die letzten Monate haben eindrucksvoll bewiesen, dass wir in einer in jeder Hinsicht dynamischen Welt mit instabilen Rahmenbedingungen leben. Um die damit verbundenen Herausforderungen nicht nur zu bewältigen, sondern die sich bietenden Chancen auch aktiv zu nutzen, ist vor allem eines ausschlaggebend: „Speed“.

Nicht nur die Kernprozesse eines Unternehmens, sondern auch Controllingprozesse müssen schneller werden. Das Business benötigt ergänzend zu Standardprozessen wie Reporting oder Forecasting immer häufiger situationsbezogene und entscheidungsspezifische Informationen. Unternehmen finden nicht mehr das Auslangen damit, einmal jährlich einen Strategie-Review durchzuführen, sondern müssen anlassgetriebene, inhaltliche Fragestellungen mit großer Tragweite fundiert, d.h. zahlenbasiert, beurteilen können. Zudem reicht eine finanzielle Steuerung mit klassischen Instrumenten alleine nicht mehr aus.
Besonnenheit und Rationalität zeichnen Controller aus – und das ist gut so! Um schneller und wirkungsvoller zu agieren, muss aber zusätzlich eine Emanzipation in Richtung „Partnering“ mit dem Management erfolgen – Controller müssen also zu „Mit-Unternehmern“ werden.

„Speed thrills!“

Der 37. Österreichische Controllertag (2. bis 3. März 2017) konzentriert sich darauf, wie Controlling schneller werden und nachweisbaren Nutzen im Management stiften kann. Anhand konkreter Unternehmensbeispiele werden Best Practices identifiziert und Antworten auf die wichtigsten Fragen geboten:
• Wie gehen innovative Unternehmen mit diesen Herausforderungen um? • Welche Chancen bietet der Megatrend Digitalisierung?
• Was kann man von Start-ups lernen?

Wir laden Sie ein, diese Themen im Teilnehmerkreis und mit unseren hochkarätigen Referenten zu diskutieren, sich mit den Besten zu vergleichen und sich in der Controlling & Finance Community zu vernetzen.

Alle Informationen unter www.controllertag.at

Rückfragen & Kontakt:

Controller Institut GmbH
Michaela Sramek
T: +43 699 1 368 68 42
E: michaela@sramek.at
I: www.controller-institut.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004