Verleihung der „Ehrenden Anerkennung“ des „New Media Journalism Award“ in Berlin

„#kunstjagd“ ist ein transmediales Projekt, welches in Österreich, den USA, der Schweiz und in Deutschland spielt

Berlin (OTS) - Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde heute, Montag, in der Österreichischen Botschaft in Berlin der im vergangenen Jahr an das Berliner Journalistenkollektiv „Chapter One Media" für das Projekt „#kunstjagd – Wo steckt das verschollene Gemälde?“ verliehene „New Media Journalism Award – Ehrende Anerkennung“ von ÖJC-Präsident Prof. Fred Turnheim an den Projektleiter Marcus Pfeil überreicht. Am Festakt nahm auch die Direktorin des Österreichischen Kulturforums in Berlin, Viktoria Wagner, teil

Der vom Österreichischen Journalisten Club (ÖJC) gemeinsam mit Google Austria verliehene „New Media Journalism Award“ erfreut sich im gesamten deutschsprachigen Raum zunehmender Beliebtheit.

Die „Ehrende Anerkennung“ ging Ende vergangenen Jahres an das Berliner Journalistenkollektiv für das Projekt "#kunstjagd – Wo steckt das verschollene Gemälde" (http://kunstjagd.com). „Dieses transmediale Projekt ist eines der Besten, die je im Multimedia-Bereich gemacht wurden und zugleich unglaublich berührend“, beschreibt Turnheim die transmediale Spurensuche, an der sich via WhatsApp mehr als tausend Menschen in Österreich, der Schweiz und Deutschland beteiligten.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Journalisten Club
Margarete Turnheim
Generalsekretariat
+43 664 2093910
office@oejc.at
www.oejc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OJC0001