FPÖ-Sicherheitssprecher Walter Rosenkranz für Nullzuwanderung und Außerlandesbringung illegaler Zuwanderer

Keine Belohnung illegaler Massenzuwanderer zu Lasten der Landsleute!

Wien (OTS) - Scharfe Kritik übt FPÖ-Sicherheitssprecher NAbg. Dr. Walter Rosenkranz an Kanzler Kern, dem zufolge Flüchtlinge mit hoher Bleibewahrscheinlichkeit integriert werden müssten: „Das wäre eine Belohnung für illegale Massenzuwanderer, die ihre Identität verschleiern und ihre Ausweise weggeworfen haben.“ Kern wolle nichts anderes als eine Versorgung und Integration dieser Personen zu Lasten unserer Landsleute. „Die FPÖ fordert eine Null-Zuwanderung und Außerlandesbringung von Personen, die in Österreich nichts zu suchen haben. Eine Integration auf Kosten von Steuergeldern unserer Landsleute darf es nicht geben“, so Walter Rosenkranz.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004