Wolf Theiss berät Tricentis

165 Millionen Dollar Transaktion mit dem Private Equity Investor Insight Venture Partners

Wien (OTS) - Wien, 30.1.2017 – Das auf automatisierte Softwaretests spezialisierte Software Unternehmen Tricentis hat mit Insight Venture Partners einen neuen Finanzinvestor erhalten. Wolf Theiss begleitet das Wiener-Software Unternehmen mit Niederlassungen in den USA, Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden, Polen, Großbritannien, Australien und Indien schon seit mehreren Jahren bei dessen Wachstumskurs.

Insight Venture Partners ist eine führende amerikanische Venture Capital und Private Equity Gesellschaft, die sich auf Software - und Internet Unternehmen spezialisiert hat. Insight hat seit Bestehen mehr als 13 Milliarden Dollar aufgebracht und in über 250 Unternehmen investiert. Der Einstieg von Insight erfolgte im Wege der Ausgabe neuer Anteile und dem Kauf bestehender Anteile von den bisherigen Gesellschaftern, einschließlich des Erwerbs sämtlicher Anteile des bisherigen Finanzinvestors Viewpoint/Kennet. Die Gesellschafter-Geschäftsführer von Tricentis bleiben der Gesellschaft sowohl in ihrer Funktion als Geschäftsführer als auch als Gesellschafter erhalten.

"Die Transaktion ist ein weiteres Beispiel einer Erfolgsgeschichte eines österreichischen Start-up Unternehmens", erklärt Wolf Theiss Partner Hartwig Kienast, der mit seinem Team die Transaktion betreut hat. "Nachdem wir die Gesellschaft bereits seit mehreren Jahren bei Finanzierungsrunden und im laufenden Geschäft rechtlich begleiten durften, freut uns der erfolgreiche Abschluss dieser Transaktion besonders.

Wolfgang Platz, Gründer und CPO bei Tricentis, verweist auf einen stark wachsenden Markt: “Diese Investition bestätigt unsere Vision für den Softwaretest und hilft uns, Innovationen voranzubringen, die Unternehmen bei der Steuerung von Geschäftsrisiken während der nächsten digitalen Disruption helfen.“

"Tricentis kann auf einen prominenten internationalen Kundenkreis verweisen – ExxonMobil, HBO, Whole Foods, Toyota, Allianz, BMW, Starbucks, Deutsche Bank, Lexmark, Orange, A&E, Vantiv, Vodafone, Telstra und UBS setzen bei der Prüfung neuer Software auf die Expertise des österreichischen Unternehmens. "Durch die Finanzierung steht der Gesellschaft zusätzliches Kapital zu Verfügung, um in das Geschäft zu investieren und noch aggressiver zu wachsen" so Tricentis-Co-Gründer und Vertriebschef Franz Fuchsberger.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Barbara Fürchtegott
PR & Communications Manager
Wolf Theiss Rechtsanwälte / Attorneys-at-Law
Schubertring 6, A-1010 Wien
Tel.: +43 1 51510 / 3808
E-Mail: barbara.fuerchtegott@wolftheiss.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WOT0001