Einladung zum Pressegespräch: Lebenslanges Impfen - Was bringt das?

Wien (OTS) - Impfungen im Kindesalter gehören zu den größten medizinischen Erfolgsgeschichten des 20. Jahrhunderts. Im Unterschied dazu nimmt die Impfung Erwachsener nicht annähernd den gleichen Stellenwert im Gesundheitssystem ein. Dabei sind gerade über 65jährige besonders gefährdet, Infektionen inklusive schwerer Komplikationen zu erleiden. Werden sie nicht ausreichend geimpft, kommt es nicht nur zu einer hohen individuellen Belastung, sondern auch zu finanziellen Beanspruchungen des Gesundheitssystems durch vermeidbare Krankenhausaufenthalte oder Behandlungskosten chronischer Krankheiten.

Beim Pressegespräch am 8. Februar erfahren Sie

• inwiefern es auch eine gesellschaftliche Verantwortung jedes einzelnen ist, sich impfen zu lassen

• wie sich das Immunsystem im Laufe des Lebens verändert und was das für das Thema Impfen bedeutet

• welche Impfungen in welchem Lebensabschnitt besonders wichtig sind und

• welche Schwerpunkte Vaccines Europe und der Österreichische Verband der Impfstoffhersteller 2017 setzen wollen

Pressegespräch: Lebenslanges Impfen - Was bringt das?

Ihre Gesprächspartner sind in alphabetischer Reihenfolge:

Mag.a rer.nat Renee Gallo-Daniel
Präsidentin des Österreichischen Verbandes der Impfstoffhersteller

Univ. Prof. Dr. Herwig Kollaritsch, DTM, ZRM
Zentrum für Reisemedizin, Wien

Univ. Prof. Dr. Ursula Köller, MPH
Bioethikkommission des Bundeskanzleramtes

Dr. Birgit Weinberger
Institut für biomedizinische Alternsforschung, Universität Innsbruck

Bild(er) finden Sie nach Ende der Veranstaltung im AOM/Original Bild
Service sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at,
www.apa-fotoservice.at und www.picturedesk.com.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter warter@finefacts.at

Datum: 8.2.2017, 10:00 - 11:00 Uhr

Ort:
Michl’s Social Club
Reichsratsstrasse 11, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sonja Warter, MSc
warter@finefacts.at
M: +43 650 2703929

Mag.a Renée Gallo-Daniel
r.gallo-daniel@oevih.at
M: +43 664 544 62 90

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IPF0001