Juraczka/Keri zu Busterminal: Wann wird Vassilakou endlich aktiv?

Neuer Busterminal wird von Vassilakou immer mehr hinausgezögert - Fakten müssen Verkehrsstadträtin endlich wachrütteln

Wien (OTS) - „Die Suche nach einem geeigneten Standort für einen Internationalen Busterminal wird von Stadträtin Vassilakou immer mehr hinausgezögert. Bereits im August 2014 wurde von ihr eine Entscheidung angekündigt. Bis zum heutigen Tag ist nichts passiert. Dass es laut Aussage ihres Büros in Bälde eine Entscheidung geben soll, ist wohl eher als Vertrösten auf den St. Nimmerleinstag zu werten“, so ÖVP Wien Klubobmann Manfred Juraczka und der Klubobmann der ÖVP Landstraße Georg Keri angesichts der jüngsten Berichterstattung der Tageszeitung „Der Standard“.

Faktum ist, dass der vorhandene Busterminal in Erdberg immer mehr an seine Kapazitätsgrenzen stößt. Das bestätigt auch das Busunternehmen Blaguss. Um sieben bis zehn Prozent sei das Passagieraufkommen im vergangenen Jahr gestiegen. „Diese Zahlen müssen Vassilakou nun wachrütteln. Diese ewige Arbeitsverweigerung muss endlich ein Ende haben“, so Juraczka weiter.

„Die aktuelle Situation in Erdberg ist nicht mehr länger tragbar ist. Es kommt immer wieder zu gefährlichen Situationen, wenn die Busse mangels Kapazität im Terminal ihre Passagiere in der stark frequentierten Erdbergstraße aus- und einsteigen lassen. Unter der Autobahn beim Busterminal herrschen oftmals schlechte Sichtverhältnisse, gerade bei Dämmerung, zur Nachtzeit und in der kalten Jahreszeit. Und durch die oft große Anzahl wartender Passagiere kommt es auch zu Konflikten mit den Radwegbenützern und dem sonstigen Fußgängerverkehr“, so Keri weiter.

„Vassilakou muss endlich eine Standortentscheidung treffen und dieses Projekt vorantreiben. Wir brauchen einen Internationalen Busterminal, der einer Weltstadt und einer Tourismusmetropole wie Wien auch würdig ist“, so Juraczka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001