Holocaust Gedenktag - Menclik/Traschkowitsch: Nie wieder Faschismus und menschenverachtende Politik!

Wien (OTS/SK) - Wien (SK) Heute vor 72 Jahren wurde das Konzentrationslager Auschwitz von russischen Truppen befreit. „Auschwitz ist das Symbol für die Vernichtungsmaschinerie des Nationalsozialismus, für den millionenfachen Mord an Juden, Polen, Sinti und Roma, Lesben und Schwulen, Kriegsgefangenen und Menschen, die nach der NS-Rassenideologie nicht zur ‚Volksgemeinschaft‘ gehörten, sowie politisch andersdenkende Menschen“, so Peter Traschkowitsch, Bundesvorsitzender der Sozialdemokratischen LSBTI Organisation und seine Stellvertreterin Michaela Menclik heute, Freitag, gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. „So etwas darf nie wieder geschehen: Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg, nie wieder menschenverachtende Politik“, mahnen Traschkowitsch und Menclik. ****

„Die nationalsozialistische Vernichtungsmaschine und die Ermordung von Millionen Menschen war das bisher größte Verbrechen der Menschheit. Es war eine Zeit, in der Menschen verfolgt, verschleppt, verhaftet und ermordet wurden. Viele schauten damals einfach weg…“, sagt Traschkowitsch. „Wir alle tragen heute eine Verantwortung, nicht wegzuschauen und aufzutreten gegen jegliche menschenverachtende und diskriminierende Politik“, so Traschkowitsch und Menclik. (Schluss) sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001